Blick über den Zaun: Arnd Rühl­mann und Jür­gen Hei­mül­ler im Dehn­ber­ger Hof Thea­ter

„Alles bloß kein Lie­bes­lied

Am Sams­tag den 25. Juli, um 19:30 Uhr, sin­gen und spie­len die bei­den Schau­spie­ler Arnd Rühl­mann und Jür­gen Hei­mül­ler (NANA Thea­ter Bam­berg) ihre lieb­sten Chan­sons aus den ver­gan­ge­nen 20 Jah­ren – und plau­dern dabei kräf­tig aus dem Näh­käst­chen. Da kommt so eini­ges zusam­men an Anek­do­ten, Erleb­nis­sen, Frot­ze­lei­en – und groß­ar­ti­gen Lie­dern. Da geht es um tote Tan­ten, ver­gif­te­te Tau­ben und jugend­li­che Lieb­ha­ber, man besingt Fort­pflan­zung, Welt­un­ter­gang und Mario Barth. Und schließ­lich stel­len sich die zwei Musi­ker auch ihrer größ­ten Nie­der­la­ge: In all den Jah­ren nie­mals ein Lie­bes­lied geschrie­ben zu haben, in dem alle Betei­lig­ten bis zum Schluss über­le­ben …

Dehn­ber­ger Hof Thea­ter
Dehn­berg 14, 91207 Lauf an der Peg­nitz
Vor­ver­kauf unter Tel. 09123 / 95449–1

Mehr Infor­ma­tio­nen unter: https://​www​.dehn​ber​ger​hof​thea​ter​.de/​l​i​e​b​e​-​g​a​e​s​te/