Bay­reu­ther MdL Tim Par­gent for­dert von der Staats­re­gie­rung: Hotel­fach­schu­le Peg­nitz muss ver­staat­licht wer­den.

Tim Pargent. Foto: Hans-Jürgen Herrmann

Tim Par­gent. Foto: Hans-Jür­gen Herr­mann

Die Ver­staat­li­chung von kom­mu­nal getra­ge­nen Schu­len ist den Baye­ri­schen Kom­mu­nen ein gro­ßes Anlie­gen: Für 120 der 364 kom­mu­na­len Schu­len im Frei­staat lie­gen der­zeit Anträ­ge auf Ver­staat­li­chung vor. Dies geht aus einer Anfra­ge des Bay­reu­ther Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Tim Par­gent und wei­te­ren Grü­nen Abge­ord­ne­ten her­vor.

Lei­der stößt das The­ma bei der Staats­re­gie­rung auf tau­be Ohren: Kein ein­zi­ger der 120 Anträ­ge wur­de in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren bewil­ligt, obwohl die Schul­trä­ger­schaft eigent­lich staat­li­che Auf­ga­be ist. Auch für die Zukunft sieht das Kul­tus­mi­ni­ste­ri­um „kei­ne Spiel­räu­me“, die Kom­mu­nen über Ver­staat­li­chun­gen von den hohen Kosten zu ent­la­sten, die eine Schul­trä­ger­schaft bedeu­tet.

Einen beson­ders bri­san­ten Fall bie­tet die Hotel­fach­schu­le Peg­nitz im Land­kreis Bay­reuth, der nun eine zwei­jäh­ri­ge Bewäh­rungs­frist mit neu­em Kon­zept gewährt wur­de.

„Es ist gut und rich­tig, das neue Kon­zept in einer Test­pha­se zu eva­lu­ie­ren – aber für den Erfolgs­fall ist eine lang­fri­sti­ge Per­spek­ti­ve nötig.“, so Par­gent. „Weil die drin­gend benö­tig­ten Fach­kräf­te im Hotel- und Gast­stät­ten­ge­wer­be in Peg­nitz für den gesam­ten baye­ri­schen Raum aus­ge­bil­det wer­den, ist auch der Frei­staat in der Pflicht, den Schul­stand­ort zu sichern und die Kreis­fi­nan­zen zu ent­la­sten.“

Die Ver­staat­li­chung stellt eine Mög­lich­keit dar, die gebeu­tel­ten Kom­mu­nen über die sta­bi­len Finan­zen des Frei­staats zu ent­la­sten, ohne dabei das loka­le Bil­dungs­an­ge­bot zu gefähr­den. Auch in Bay­reuth lie­gen mit der städ­ti­schen Wirt­schafts­schu­le (SWS) und dem Wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Gym­na­si­um (WWG) zwei Schu­len, deren Anträ­ge auf Ver­staat­li­chung nicht berück­sich­tigt wer­den. Tim Par­gent: „Für das Gros der kom­mu­na­len Schu­len, for­de­re ich von der Staats­re­gie­rung ein Kon­zept, nach wel­chen Kri­te­ri­en künf­tig Schul­ver­staat­li­chun­gen ermög­licht wer­den kön­nen.“