Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 14.07.2020

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt vom 14.07.2020

BAM­BERG. Unbe­kann­te zer­krat­zen zwi­schen Frei­tag­abend 20 Uhr und Sams­tag­mor­gen 10 Uhr einen am Unte­rer Lein­ritt gepark­ten grau­en Mer­ce­des. Der Krat­zer zieht sich über eine Län­ge von 2 Meter über die rech­te Fahr­zeug­sei­te. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

BAM­BERG. Bereits zwei­mal wur­de das, sich im Hof der Grund­schu­le in Gaustadt, befind­li­che Klet­ter­ge­rüst beschä­digt. Ein­mal im Zeit­raum Mitt­woch 01.07.2020 bis Don­ners­tag, 02.07.2020 und dann zwi­schen 06.07.2020 und 07.07.2020. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Bam­ber­ger Poli­zei sucht nun nach Per­so­nen, die in den rele­van­ten Zeit­räu­men im Bereich der Tat­or­te ver­däch­ti­ge Per­so­nen beob­ach­ten konn­ten. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 bei den Ermitt­lern zu mel­den.

BAM­BERG. Am Mon­tag gegen Mit­ter­nacht fuhr ein 28-Jäh­ri­ger von der Jahn­wie­se nach Hau­se. Als er bemerk­te, dass er sei­nen Ruck­sack dort lie­gen gelas­sen hat­te. Als er ca. 20 Minu­ten spä­ter wie­der an der Jahn­wie­se ein­traf, konn­te er zwar sei­nen Ruck­sack wie­der­fin­den, der Inhalt, bestehend aus sei­nem Geld­beu­tel und einer Power­bank fehl­te aller­dings. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf ca. 250 Euro. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 ent­ge­gen.

BAM­BERG. Mon­tag­mor­gen gegen 10 Uhr konn­te ein Ange­stell­ter eines Super­mark­tes in der Lan­gen Stra­ße eine 34-Jäh­ri­ge dabei beob­ach­ten, wie sie meh­re­re Nah­rungs­mit­tel und Ziga­ret­ten in ihren Ruck­sack steck­te und den Kas­sen­be­reich pas­sier­te, ohne die Ware im Wert von ca. 40 Euro zu bezah­len.

BAM­BERG. Sonn­tag­nacht ent­wen­de­te Unbe­kann­te ein am Kra­nen abge­stell­tes und abge­sperr­tes schwar­zes Moun­tain­bike der Fir­ma Ghost und den am Fahr­rad hän­gen­den schwarz-grü­nen Helm. Das Fahr­rad hat einen Wert von 1.200 Euro. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 ent­ge­gen.

BAM­BERG. Am Mon­tag­abend zwi­schen 18:30 Uhr und 19 Uhr fuhr ein Unbe­kann­ter wohl aus dem Park­platz eines sich in der Moos­stra­ße befind­li­chen Bier­gar­tens und tou­chiert mit sei­nem rech­ten Kot­flü­gel ein dort abge­stell­tes Fahr­rad. Hier­durch wur­de das Hin­ter­rad des Fahr­rads ver­bo­gen und war nicht mehr fahr­be­reit. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich vom Unfall­ort, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von ca. 50 Euro zu küm­mern. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 ent­ge­gen.

BAM­BERG. Bereits am Sams­tag gegen 16 Uhr stand ein 39-Jäh­ri­ger mit meh­re­ren Per­so­nen vor der Eli­sa­be­then­kir­che in der Sand­stra­ße. Dort streif­te eine Unbe­kann­te mit ihrem sil­ber­nen Opel, ver­mut­lich mit dem rech­ten Außen­spie­gel, den Pas­san­ten. Nach einem kur­zen Streit­ge­spräch flüch­te­te die Unfall­ver­ur­sa­che­rin Rich­tung Kat­zen­berg. Dort kam es zwi­schen der Unbe­kann­ten und der Grup­pe zu einem erneu­ten Auf­ein­an­der­tref­fen. Obwohl sie durch den Streif­vor­gang dem 39-Jäh­ri­gen leich­te Ver­let­zun­gen zufüg­te, so dass die­ser Schmer­zen im Ellen­bo­gen und Knie hat­te, woll­te sie ihre Per­so­na­li­en nicht bekannt­ge­ben und flüch­te­te erneut. Meh­re­re Per­so­nen konn­ten aber ihr Auto­kenn­zei­chen able­sen, wor­über die Unfall­ver­ur­sa­che­rin aus­fin­dig gemacht wer­den konn­te.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land vom 14.07.2020

AMLING­STADT. Die Bei­fah­rer­sei­te eines wei­ßen Pkw Renault/​Kangoo ver­kratz­ten unbe­kann­te Täter und hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 250 Euro. Das Fahr­zeug stand in der Zeit von Mitt­woch­abend bis Mon­tag­früh in der Hirschai­der Stra­ße. Wem sind zur besag­ten Zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen am Fahr­zeug auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

ZAP­FEN­DORF. Ein mit Schloss gesi­cher­tes schwarz/​grünes Moun­tain­bike der Mar­ke Merida/​Big im Wert von 400 Euro ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter in der Zeit von Sams­tag­vor­mit­tag bis Sonn­tag­mit­tag. Das Fahr­rad war am Bahn­hofs­vor­platz abge­stellt.

BAU­NACH. Ein vor dem Ver­eins­heim in der Orts­stra­ße „An der Zie­ge­lei” ver­sperrt abge­stell­tes schwarz/​rotes Her­ren­rad der Mar­ke MTB/Hard­tail-Revox im Wert von ca. 600 Euro ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter am Don­ners­tag, zwi­schen 19 und 20 Uhr. Am Moun­tain­bike ist ein roter Fla­schen­hal­ter am Rah­men ange­bracht. Wer kann Anga­ben über den Ver­bleib der Räder bzw. zum Dieb machen? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu set­zen.

SCHÖN­BRUNN. Die Orts­stra­ße „Trab” berg­ab­wärts in Rich­tung Zett­manns­dor­fer Stra­ße befuhr Mon­tag­mit­tag eine 59-Jäh­ri­ge mit ihrem Fahr­rad und stürz­te. Die Rad­fah­re­rin muss­te mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kli­ni­kum Bam­berg ein­ge­lie­fert wer­den. Am Fahr­rad ent­stand Sach­scha­den in Höhe von etwa 50 Euro.

TRE­U­NITZ. Auf der Bun­des­stra­ße 22 geriet Mon­tag­abend eine 67-Jäh­ri­ge mit ihrem Pkw VW-Golf nach rechts von der Fahr­bahn ab und über­schlug sich mit dem Fahr­zeug. Die Fah­re­rin und ein im Fahr­zeug befind­li­ches Klein­kind zogen sich leich­te Ver­let­zun­gen zu. Am Pkw ent­stand Total­scha­den in Höhe von 15.000 Euro und muss­te abge­schleppt wer­den. Die Leit­plan­ke am Fahr­bahn­rand wur­de leicht beschä­digt.

Pres­se­be­richt der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg vom 14.07.2020

Hirschaid. Am gest­ri­gen Mon­tag befuhr ein 60-jäh­ri­ger Mann aus Nord­deutsch­land gegen 10:50 Uhr die A73 in Fahrt­rich­tung Nürn­berg. Als er mit sei­nem Wohn­wa­gen­ge­spann gera­de auf der lin­ken Fahr­spur einen LKW über­hol­te, geriet der Wohn­wa­gen in den Sog des LKW und schau­kel­te sich auf. Der knapp 7.5 Meter lan­ge Wohn­wa­gen konn­te vom Fahr­zeug­füh­rer nicht mehr unter Kon­trol­le gebracht wer­den und kipp­te, immer noch am PKW hän­gend, auf die Sei­te um und rutsch­te über die kom­plet­te Fahr­bahn. Nach einem Anprall gegen die Mit­tel­schutz­plan­ke wur­de die gesam­te A73 in Rich­tung Nürn­berg durch das ver­un­fall­te Gespann blockiert. Ver­letzt wur­de zum Glück nie­mand, der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 11500 EUR. Die Urlaubs­fahrt wur­de dadurch jedoch vor­erst been­det.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt vom 14.07.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­tio Bay­reuth-Land vom 14.07.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 14.07.2020

Forch­heim. Als am Mon­tag­nach­mit­tag gegen 15:00 Uhr ein 16-Jäh­ri­ger das matt­schwar­ze Moun­tain­bike der Mar­ke „Con­way” sei­ner Mut­ter vor einem Super­markt am Para­de­platz kurz unver­sperrt abstell­te, wur­de die­se von einem Dieb ent­wen­det. Die­ser konn­te wie folgt beschrie­ben wer­den: ca. 35 Jah­re alt, schlank, schwar­ze Haa­re mit Stirn­glat­ze und ca. 185 cm groß. Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se zur Ergrei­fung des Täters geben kann, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim in Ver­bin­dung zu set­zen, Tele­fon: 09191/7090–0.

Forch­heim. Am Sonn­tag­mit­tag wur­de in der Spi­tal­stra­ße ein 46-Jäh­ri­ger von einem 24-Jäh­ri­gen übelst belei­digt und bedroht, nach­dem es Streit um einen Pkw-Stell­platz gab. Der jün­ge­re hat­te sein Fahr­zeug so nahe an das ande­re geparkt, dass es nicht mehr mög­lich war, ein­zu­stei­gen.

Forch­heim. Bereits am Sams­tag­abend feu­er­te ein 63-Jäh­ri­ger in Bucken­ho­fen min­de­stens fünf gro­ße Syl­ve­ster­ra­ke­ten mut­wil­lig auf das Anwe­sen sei­ner Nach­barn, sodass es nur dem Zufall zu ver­dan­ken war, dass kein Scha­den oder Feu­er ent­stand. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt vom 14.07.2020

Wei­lers­bach. Am Mon­tag­abend woll­te ein 19-jäh­ri­ger Füh­rer­schein­neu­ling auf der B 470 von Forch­heim kom­mend mit sei­nem Opel Cor­sa an der Ein­mün­dung bei der Tank­stel­le nach links abbie­gen. Dabei über­sah er einen her­an­na­hen­den Daim­ler-Benz eines 45-jäh­ri­gen. Bei­de Fahr­zeu­ge stie­ßen auf der B 470 zusam­men. Der ver­un­fall­te Opel Cor­sa wur­de durch die Wucht noch zusätz­lich auf den aus Wei­lers­bach kom­men­den und an der Ein­mün­dung bereits war­ten­den Seat Leon eines 21-jäh­ri­gen gescho­ben. Glück­li­cher­wei­se wur­de nie­mand ver­letzt. An zwei nicht mehr fahr­be­rei­ten Fahr­zeu­gen ent­stand wirt­schaft­li­cher Total- und am drit­ten hal­ten­den Seat gering­fü­gi­ger Sach­scha­den. Der Gesamt­scha­den beträgt 12000 Euro.

Leu­ten­bach. Nach­dem er an sei­nem Leicht­kraft­rad die Rei­fen von einer Werk­statt neu auf­zie­hen ließ, brau­ste sogleich ein 17-jäh­ri­ger auf sei­ner Aprilia auf der Staats­stra­ße los. Zu sei­nem Pech kam er nicht weit. Bereits in der ersten Rechts­kur­ve ‚schmier­te’ das Kraft­rad seit­lich weg, so dass der Jugend­li­che die Kon­trol­le über sein Gefährt ver­lor und stürz­te. Mit leich­ten Ver­let­zun­gen wur­de der Fah­rer ins Kli­ni­kum Forch­heim trans­por­tiert. An sei­ner Maschi­ne ent­stand ein Scha­den in Höhe von 1000 Euro.

Eber­mann­stadt. Kurz vor Mon­tag­mit­tag park­te ein 72-jäh­ri­ger sei­nen Opel Astra am Obe­ren Tor auf einen Park­platz eines Ein­kauf­mark­tes ein. Als er nach 20 Minu­ten zurück­kam, muss­te er lei­der fest­stel­len, dass die hin­te­re Stoß­stan­ge beschä­digt wur­de. Ein bis­her unbe­kann­ter Auto­fah­rer von der gegen­über­lie­gen­den Park­bucht hat­te ver­mut­lich beim Aus­par­ken die Stoß­stan­ge ange­fah­ren und ist ohne eine Scha­dens­re­gu­lie­rung vor­zu­neh­men wei­ter­ge­fah­ren. Der Sach­scha­den am blau­en Astra-Cara­van beträgt etwa 1000 Euro. Hin­wei­se zur Klä­rung der Unfall­flucht nimmt die Poli­zei Eber­mann­stadt unter der Tele­fon­num­mer 09194/73330 ent­ge­gen.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach vom 14.07.2020

Fehl­an­zei­ge.