Bay­reu­ther Rat­haus erstrahlt in den Far­ben der fran­zö­si­schen Tri­co­lo­re

Bay­reu­ther Rat­haus erstrahlt in den fran­zö­si­schen Natio­nal­far­ben / Foto: Stadt Bay­reuth

BAY­REUTH – Zu Ehren des heu­ti­gen fran­zö­si­schen Natio­nal­fei­er­tags und Bay­reuths fran­zö­si­scher Part­ner­stadt Anne­cy wird das Neue Rat­haus am Luit­pold­platz am heu­ti­gen Diens­tag (14. Juli 2020) ab 21.30 Uhr bis 23 Uhr in den fran­zö­si­schen Natio­nal­far­ben blau, weiß und rot ange­strahlt. Die kurz­fri­stig umge­setz­te Akti­on fin­det vor dem Hin­ter­grund eines Antrags von Stadt­rat Tho­mas Bauske (SPD) statt, mit dem sich jüngst der Bau­aus­schuss beschäf­tig­te. Der Antrag hat zum Ziel, das Neue Rat­haus mit Blick auf die viel­fäl­ti­gen Bay­reu­ther Städ­te­part­ner­schaf­ten regel­mä­ßig zu den Natio­nal­fei­er­ta­gen der Part­ner­kom­mu­nen und des öster­rei­chi­schen Bur­gen­lan­des in den jewei­li­gen Natio­nal­far­ben anzu­strah­len. Die Instal­la­ti­on einer festen Beleuch­tungs­tech­nik für die Fas­sa­de des Rat­hau­ses wäre nach Ein­schät­zung des Bau­re­fe­rats aller­dings mit einer sechs­stel­li­gen Sum­me ver­bun­den. Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger und Tho­mas Bauske haben daher die heu­ti­ge Beleuch­tungs­ak­ti­on in Eigen­re­gie pri­vat gespon­sert. Bei der tech­ni­schen Umset­zung wur­den sie von Micha­el Jobst und Kai Fischer unter­stützt. „Ich hal­te das für ein gutes Pro­jekt und bin über­zeugt, dass wir neue Wege gehen müs­sen, wenn wir Bay­reuth posi­tiv ver­mark­ten wol­len“, so Ebers­ber­ger.