Poli­zei­be­richt ERH vom 13.07.2020

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt

Dieb­stäh­le in Gär­ten

Sonn­tag­nacht kam es im Rit­ter­sporn­weg zu zwei Dieb­stäh­len aus Gär­ten. Ein einem Fall wur­den von einer Ter­ras­se diver­se Gegen­stän­de gestoh­len. Unbe­kann­te lie­ßen Möbel­auf­la­gen, eine Lich­ter­ket­te sowie eine Jacke mit­ge­hen. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf rund 100,- Euro. In einem zwei­ten Fall stah­len Unbe­kann­te zunächst ein Fahr­rad im Wert von etwa 500,- Euro aus einem Vor­gar­ten. Das Rad wur­de in der Nach­bar­schaft wie­der auf­ge­fun­den. Das dazu­ge­hö­ri­ge Schloss fehlt wei­ter­hin. Ein Zusam­men­hang zwi­schen den bei­den Dieb­stäh­len ist nicht aus­ge­schlos­sen. Es wur­den Straf­ver­fah­ren wegen Dieb­stahls gegen Unbe­kannt ein­ge­lei­tet. Hin­wei­se zu den Vor­fäl­len nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 ent­ge­gen.

Stein gegen Jalou­sie

Sonn­tag­nacht gegen 2 Uhr wur­de in der Alter­lan­ge­ner Stra­ße der Roll­laden eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses beschä­digt. Bis­lang Unbe­kann­te war­fen einen Stein gegen die Jalou­sie. Es ent­stand Sach­scha­den. Die Poli­zei ermit­telt wegen Sach­be­schä­di­gung. Ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 ent­ge­gen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach

Opel Cor­sa zer­kratzt

Fal­ken­dorf. Im Zeit­raum zwi­schen Sams­tag­abend und Sonn­tag­abend wur­de in der Buch­leit­he in Fal­ken­dorf ein auf dem Hof eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses abge­stell­ter schwar­zer Opel Cor­sa zer­kratzt.

Auf­grund des Scha­dens­bil­des geht die Poli­zei davon aus, dass das Fahr­zeug, wel­ches an der vor­de­ren lin­ken Sei­te beschä­digt wur­de, mut­wil­lig zer­kratzt wur­de.

Anwoh­ner oder Pas­san­ten, die in der Buch­leit­he ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen dies­be­züg­lich gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter 09132/78090 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach in Ver­bin­dung zu set­zen.

Mann fiel aus dem Fen­ster

Nie­dern­dorf. Am spä­ten Sonn­tag­abend stürz­te ein 37-Jäh­ri­ger in der Nie­dern­dor­fer Haupt­stra­ße aus einem Fen­ster im 1. Stock.

Ver­mut­lich ver­lor der Mann beim Rau­chen am geöff­ne­ten Fen­ster das Gleich­ge­wicht und stürz­te so 7 Meter in die Tie­fe.

Eine auf­merk­sa­me Auto­fah­re­rin, die im Vor­bei­fah­ren den Sturz beob­ach­te­te, rief dar­auf­hin sofort den Ret­tungs­dienst, wel­cher den ver­letz­ten Mann umge­hend ver­sorg­te und in ein nahe­ge­le­ge­nes Kran­ken­haus ver­bracht.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a. d. Aisch

Haus­wand beschmiert

Im Zeit­raum von Sams­tag, 11.07.2020, 19:30 Uhr bis Sonn­tag, 12.07.2020, 06:30 Uhr schmier­ten Unbe­kann­te auf die Haus­wand eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses im Bür­ger­mei­ster-Trapp-Ring in Adels­dorf mit roter Far­be, ver­mut­lich Lack, die Zah­len­kom­bi­na­ti­on „91315“. Es ent­stand Sach­scha­den. Die Poli­zei Höchstadt bit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se unter 09193/ 63940.