Forch­hei­mer Kel­ler­wald ist ab Mitt­woch wie­der Fuß­gän­ger­zo­ne

Richtungsschild "Kellerwald" ©Stadt Forchheim, S. Böhm
©Stadt Forchheim, S. Böhm

Das Amt für öffent­li­che Sicher­heit und Ord­nung der Stadt Forch­heim teilt mit, dass ab Mitt­woch, den 15. Juli 2020 für den Forch­hei­mer Kel­ler­wald wie­der die Fuß­gän­ger­zo­nen-Rege­lung gilt.

Da die Besucher*innenzahlen erfreu­li­cher­wei­se wie­der stark ange­stie­gen sind, ist es für die Sicher­heit der Fußgänger*innen drin­gend erfor­der­lich, den Fahr­zeug­ver­kehr für die rest­li­che Som­mer­sai­son aus dem Kel­ler­wald her­aus­zu­neh­men.

Auf­grund der Ver­brei­tung des „SARS-CoV‑2 (Coro­na­vi­rus)“ wur­de die „Win­ter­re­ge­lung“ des Kel­ler­wal­des zunächst ver­län­gert, um die Abho­lung von Essen auf den Kel­lern zu erleich­tern. Nach­dem die Gastro­no­mie­be­trie­be wie­der für Gäste öff­nen durf­ten, erfolgt nun wie in jeder Som­mer­sai­son die Sper­rung des Kel­ler­wal­des.