Bam­berg: BBL-Sai­son 2020/21 star­tet im Novem­ber – Pokal im neu­en Modus

Am letz­ten Diens­tag kamen das Prä­si­di­um der Arbeits­ge­mein­schaft BBL, die Geschäfts­füh­rung der BBL GmbH und die aktu­ell 17 Clubs der easy­Credit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga erst­mals wie­der per­sön­lich in Frank­furt zusam­men – selbst­ver­ständ­lich unter Beach­tung der gel­ten­den Hygie­ne­re­geln –, um über wesent­li­che Wei­chen­stel­lun­gen für die kom­men­de Sai­son 2020/21 zu bera­ten.

Als ein Ergeb­nis wur­de beschlos­sen, die Haupt­run­de am Wochen­en­de 06./07./08. Novem­ber 2020 zu begin­nen. Ände­run­gen am Modus der Deut­schen Mei­ster­schaft soll es aus heu­ti­ger Sicht nicht geben. Die Sai­son soll plan­mä­ßig am 15. Juni 2021 abge­schlos­sen sein.

Vor dem Start der easy­Credit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga wird der Magen­t­aS­port BBL-Pokal voll­stän­dig gespielt, begin­nend Mit­te Okto­ber und endend mit dem Final­spiel Anfang Novem­ber. Hier­für wird der Modus ein­ma­lig und nur für die Spiel­zeit 2020/21 modi­fi­ziert und erwei­tert. Details sind aktu­ell noch in Abstim­mung und wer­den in Kür­ze sepa­rat ver­öf­fent­licht.

Fans dür­fen sich also dar­auf freu­en, dass es ab Okto­ber wie­der span­nen­den Live-Bas­ket­ball zu sehen geben wird. Das Ziel der easy­Credit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga ist es, von Beginn an wie­der vor Zuschau­ern zu spie­len. Hier­zu wur­den bereits Hygie­nekon­zep­te erar­bei­tet, die aktu­ell von den zustän­di­gen poli­ti­schen Behör­den geprüft und bewer­tet wer­den.