70. Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth Edu­ca­ti­on-Work­shops 2020

Fest­spiel­kin­der 2020

Vor­schlag Bild­un­ter­schrift: Ralf Mey­er und Heinz Otto (4. u. 5. v. r.) von der Heinz-Otto-Stif­tung über­rei­chen Schecks über je 1000 Euro für die Fest­spiel­kin­der-Work­shops an Kate­ri­na Bay­er-Tom­anek (Mit­te), Direk­to­rin des Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth. Mit auf dem Bild (wei­ter von rechts) För­de­rer-Vor­stand Horst Auern­hei­mer, Lei­te­rin Cari­tas Dolo­res Lon­ga­res-Bäum­ler, Vor­stand Treff e. V. und MdB Tho­mas Hacker, Festi­val-Mit­wir­ken­de Rena­te Rott­ler, Inten­dan­tin Sis­sy Tham­mer, Festi­val-Desi­gne­rin Ste­pha­nie von Kel­ler, stell­ver­tre­ten­der För­de­rer-Vor­stand Wer­ner Schu­bert und Festi­val-Mit­wir­ken­de Ire­ne Frfr. von Fei­litzsch. Foto: Festi­val Hin­weis: Mas­ken wur­den nur für den Moment der Auf­nah­me abge­nom­men Namen/​Funktionen ein­zeln von rechts nach links: Horst Auern­hei­mer, Vor­stands­vor­sit­zen­der der För­de­rer jun­ger Künst­ler Bay­reuth (FöjKB) Dolo­res Lon­ga­res-Bäum­ler, Lei­te­rin Cari­tas u Mit­wir­ken­de Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth (FjKB) Tho­mas Hacker, MdB, Vor­stand Treff e. V. Spen­der Ralf Mey­er und Spen­der Heinz Otto von der Heinz-Otto-Stif­tung Kate­ri­na Bay­er-Tom­anek, Ver­wal­tungs­di­rek­to­rin FjKB, Rena­te Rott­ler, Mit­wir­ken­de FjKB Inten­dan­tin Sis­sy Tham­mer, FjKB, Ste­pha­nie von Kel­ler, Festi­val-Desi­gne­rin Wer­ner Schu­bert, stv. Vor­stands­vor­sit­zen­der FöjKB, Ire­ne Frfr. von Fei­litzsch, Mit­wir­ken­de FjKB Foto: Pri­vat

Jedes Kind und jeder Jugend­li­che hat ganz indi­vi­du­el­le Fähig­kei­ten und Stär­ken, die­se zu ent­decken und bewusst zu machen, ist unser Ziel. Schlüs­sel­kom­pe­ten­zen wie Eigen­ver­ant­wor­tung und Dis­zi­plin, Selbst­ver­trau­en und Kri­tik­fä­hig­keit wer­den geför­dert. Das Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth als ein Ort inter­na­tio­na­ler Begeg­nung und Inter­kul­tu­rel­len Ler­nens, als ein Ort gemein­sa­men Arbei­tens, des Dia­logs mit bedeu­ten­den Künst­lern und als ein Forum für das Neue und das Expe­ri­ment in der Kunst wird auch Ihren Kin­dern ein unver­gess­li­ches Erleb­nis berei­ten.

I. Edu­ca­ti­on-Work­shop 1 – „Münch­hau­sens Welt“ Für Kin­der zwi­schen 6 und 12 Jah­ren Von Do, 30. Juli 2020 bis Sa, 1. August 2020 Im Jahr 2020 fei­ert Baron Hie­ro­ny­mus Carl Fried­rich von Münch­hau­sen sei­nen 300. Geburts­tag. Das ist ein Grund, ihn mit einem eige­nen Thea­ter­stück zu fei­ern. Aus den unzäh­li­gen Ideen sei­ner berühm­ten Lügen­ge­schich­ten – dem Ritt auf der Kano­nen­ku­gel, wie er sich selbst an sei­nen Haa­ren aus dem Sumpf zieht oder sei-ner Rei­se zum Mond – machen wir unse­re ganz eige­ne Geschich­te. Wir ler­nen sei­ne Erzäh­lun­gen ken­nen und suchen uns davon die, die wir am ver­rück­te­sten und lustig­sten fin­den, aus. Wir malen Bil­der dazu, spie­len sie nach, erfin­den Musik und basteln uns Kostü­me und Büh­nen­bil­der aus Papier. Aus allen Ideen von jedem von uns erfin­den wir dann unser Münch­hau­sen-Thea­ter­stück, das wir dann ein­üben. Zum Abschluss füh­ren wir es in einem rich­ti­gen Thea­ter mit tol­lem Thea­ter­licht auf! Päd­ago­gi­sche Schwer­punk­te:  För­de­rung der Phan­ta­sie und eige­nen Krea­ti­vi­tät durch das Erfin­den einer Geschich­te, Ent­wick­lung von Kostü­men und Büh­nen­bild­tei­le sowie eige­ner Musik.  Ver­mitt­lung eines Stan­dard­wer­kes deut­scher Lite­ra­tur.  Per­sön­lich­keits­bil­dung durch die Erfah­rung, dass die Ideen eines jedes Ein­zel­nen in die Auf­füh­rung mit ein­flie­ßen, sowie Stär­kung des Selbst­be­wusst­seins durch die Prä­sen­ta­ti­on vor einem Publi­kum. Lei­tung: Maxi­mi­li­an Ponader, Regisseur/​Hamburg Zeit­plan: Do. 30.07. 9.00 Uhr – 17.00 Uhr Pro­be Fr. 31.07. 9.00 Uhr – 17.00 Uhr Pro­be Sa. 01.08. 9.00 Uhr – 11.00 Uhr Pro­be 11.00 Uhr Prä­sen­ta­ti­on Ort: Das ZEN­TRUM, Äuße­re Bad­stra­ße 7a, 95448 Bay­reuth

5 II. Edu­ca­ti­on-Work­shop 2 – „Alles Lüge!!“ Für Kin­der zwi­schen 12 und 16 Jah­ren Von Mo, 3. August 2020 bis Mi, 5. August 2020 Wir erfin­den unser ganz eige­nes Thea­ter­stück, an dem alle Teil­neh­men­den mit­schrei­ben, zum The­ma „Lügen“. Lustig und nach­denk­lich – und mit Musik! Wer glaubt wem noch über­haupt irgend­et­was? Wer führt wen oder gleich das Publi­kum am erfolg­reich­sten an der Nase her­um? Wie gefähr­lich kann es wer­den, wenn ein noto­ri­scher Lüg­ner sei­ne Macht miss­braucht? Anläss­lich des 300. Geburts­tags des Lügen­ba­rons Hie­ro­ny­mus Carl Fried­rich von Münch­hau­sen im Jahr 2020 set­zen wir uns mit dem The­ma „Lüge“ aus­ein­an­der. Wir ver­su­chen zunächst, dahin-ter zu kom­men, was es eigent­lich mit der Lüge so auf sich hat. Wel­che Arten von Lügen gibt es? Wel­che sind ein­fach nur unter­halt­sam und wit­zig, wel­che sind rich­tig hin­ter­häl­tig und wel­che kön­nen extrem gefähr­lich wer­den? Aus unse­ren Erkennt­nis­sen ent­wickeln wir unser eige­nes Thea­ter­stück. Wir spie­len mit dem The­ma, bis nie­mand mehr weiß, was wahr ist und was nicht. Und bei unse­rem Spiel mit der Lüge wird auch das Publi­kum inten­siv mit ein­be­zo­gen und gehö­rig an der Nase her­um­ge­führt. Für unser klei­nes Thea­ter­stück, das wir zum Abschluss des Work­shops auf der gro­ßen Büh­ne prä­sen­tie-ren, erfin­den wir auch eige­ne Musi­ken. Damit es ein Erleb­nis für alle Sin­ne und Unsin­ne wird. Lei­tung: Maxi­mi­li­an Ponader, Regisseur/​Hamburg Zeit­plan: Mo. 03.08. 9.00 Uhr – 17.00 Uhr Pro­be Di. 04.08. 9.00 Uhr – 17.00 Uhr Pro­be Mi. 05.08. 9.00 Uhr – 17.00 Uhr Pro­be 17.00 Uhr Prä­sen­ta­ti­on Ort:Das ZEN­TRUM, Äuße­re Bad­stra­ße 7a, 95448 Bay­reuth

6 III. Edu­ca­ti­on-Work­shop 3 – Trom­mel­work­shop für die Kin­der am Men­zel­platz mit Aus­flug zu einem Kon­zert und Piz­zaes­sen am So, den 9. August 2020, nach­mit­tags Wie jedes Jahr wer­den wir am Men­zel­platz zusam­men trom­meln und fah­ren anschlie­ßend zu einem Kon­zert des Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth in die Regi­on! Die­ses Jahr führt uns der Weg in den Fran­ken­wald, nach dem Stein-ach­tal, wo wir um 17 Uhr nach einer kur­zen Ein­füh­rung, das Kon­zert „Tal­king Drums“ der Schlag­zeu­ger des 70. Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth hören wer­den. Nach dem Kon­zert gehen wir gemein­sam Piz­za essen und fah­ren dann nach Bay-reuth zurück. Trom­mel­work­shop am Men­zel­platz August 2018. Foto: Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth

7 Orga­ni­sa­to­ri­sches Die Anmel­dung für die Work­shops erfolgt form­los schrift­lich oder tele­fo­nisch mit fol­gen­den Anga­ben: Bezeich­nung des Work­shops Name und Vor­na­me Geburts­da­tum Stra­ße und Haus­num­mer PLZ und Ort Tele­fon­num­mer E‑Mail-Adres­se Namen der Eltern sowie tele­fo­ni­sche Erreich­bar­keit Essens­wün­sche (Vollkost/​vegetarisch) Teil­neh­men­de der ganz­tä­gi­gen Edu­ca­ti­on-Work­shops erhal­ten Ver­pfle­gung mit Mit­tags­tisch (auch vege­ta­risch – bit­te bei der Anmel­dung ange­ben), klei­ne Pau­sens­nacks vor- und nach­mit­tags sowie Geträn­ke. Die Kurs­ge­bühr beträgt pro drei­tä­gi­gem Kurs und Teil­neh­men­den 45 EUR (Bar­zah­lung am ersten Kurs­tag oder per Über­wei­sung an das Festi­val­kon­to). Geschwi­ster­kin­der bekom­men eine Ermä­ßi­gung. Auf Anfra­ge sind Sti­pen­di­en mög­lich – bit­te schrei­ben Sie uns dafür eine Mail an ver-​waltungsdirektion@​youngartistsbayreuth.​com Anmel­dun­gen sen­den Sie bit­te bevor­zugt per Mail an das: Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth Ansprech­part­ne­rin: Dr. Isa­bel von Bre­dow-Klaus Äuße­re Bad­stra­ße 7a 95448 Bay­reuth Tele­fon: 0921 9800444 Fax: 0921 9800449 Mail: kbb@​youngartistsbayreuth.​com