Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt vom 10.07.2020

Symbolbild Polizei

Fahrt unter Alko­hol­ein­fluss

Ein 67-jäh­ri­ger PKW-Fah­rer wur­de am Don­ner­s­ta­ba­bend in Höchstadt einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Dabei stell­ten die Beam­ten Alko­hol­ge­ruch fest. Der Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert­von mehr als 0,5 Pro­mil­le. Dar­auf­hin wur­de die Wei­ter­fahrt unter­bun­den. Den Mann erwar­tet nun eine Ver­kehrs­ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zei­ge.

Dach­sa­nie­rer ohne Erlaub­nis

Dem Bewoh­ner eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses wur­de von Män­nern an der Hau­stür­die Sanie­rung des Gara­gen­dachs ange­bo­ten. Nach­dem der Mann ein ungu­tes Gefühl bei der Sache hat­te, ver­stän­dig­te er die Poli­zei. Die Män­ner wur­den kon­trol­liert, dabei wur­de fest­ge­stellt, dass sie die erfor­der­li­che Gewer­be­er­laub­nis nicht vor­wei­sen konn­ten. Nach­dem sie wie­der­holt in glei­cher Art und Wei­se in Erschei­nung getre­ten waren, erwar­tet sie nun eine Straf­an­zei­ge. Die Poli­zei warnt vor der­ar­ti­gen Ange­bo­ten, neben der feh­len­den Erlaub­ni­sist die Arbeit selbst oft man­gel­haft aus­ge­führt und über­teu­ert.