Der Land­kreis Bam­berg hat Auf­trä­ge für fast vier Mil­lio­nen Euro ver­ge­ben

Ver­ga­ben für die Real­schu­len Scheß­litz und Hirschaid im Bau- und Wirt­schafts­aus­schuss des Land­krei­ses – Kreis­stra­ße BA 43 wird saniert

Der Land­kreis Bam­berg hat Auf­trä­ge im Wert von fast vier Mil­lio­nen Euro für die Bau­maß­nah­men an den Real­schu­len Scheß­litz und Hirschaid ver­ge­ben. Weil die Sit­zung des Bau- und Wirt­schafts­aus­schus­ses am 27. März Coro­na-bedingt aus­ge­fal­len war, hat­te Land­rat Johann Kalb – um Ver­ga­be­fri­sten hal­ten zu kön­nen – einen Teil der Auf­trä­ge im März per dring­li­cher Anord­nung ver­ge­ben. Davon nahm das neue Gre­mi­um nun Kennt­nis.

Grü­nes Licht gab der Bau- und Wirt­schafts­aus­schuss auch für den Decken­bau und Ober­bau­ver­stär­kung mit Errich­tung einer Que­rungs­hil­fe der Kreis­stra­ße BA 43 zwi­schen Mem­mels­dorf und Mee­de­ns­dorf. Die­ser Abschnitt weist zahl­rei­che schad­haf­te Stel­len aus. Die Maß­nah­me ist mit rund 350.000 Euro ver­an­schlagt und soll im Herbst durch­ge­führt wer­den.

Für gut 3,5 Mil­lio­nen Euro wur­den Arbei­ten für die Real­schu­le Scheß­litz ver­ge­ben. Beim Neu­bau der Zwei­fach­turn­hal­le mit Men­sa wird die Fir­ma Gra­bert Fas­sa­den­tech­nik, Öhrin­gen, für 350.947 Euro das Gewerk „vor­ge­häng­te hin­ter­lüf­te­te Fas­sa­den aus­füh­ren. Metall­bau­ar­bei­ten wird für 78.494 Euro die Fir­ma F & G Bau­ele­men­te, Schleu­sin­gen, aus­füh­ren. Für 180.060 Euro wird die Fir­ma Neu­ber­ger aus Rothen­burg die Gebäu­de­au­to­ma­ti­on vor­neh­men. Iso­lie­rung und Brand­schutz wer­den von der Fir­ma ISO-Bas­a­ran, Worms, für 76.346 Euro aus­ge­führt. Die Hei­zungs­ar­bei­ten und die Lüf­tungs­ar­bei­ten über­nimmt das Unter­neh­men Lech­ner, Wals­dorf für 269.296 und 529.213 Euro. Für 228.286 Euro führt die Fir­ma Lim­mer Söll­ner aus Alten­kunst­adt die Sani­tär­ar­bei­ten aus. Der Trocken­bau wird für 257.906 Euro von der Fir­ma pro aku­stik Trocken­bau aus Viereth-Trun­stadt durch­ge­führt. Die Elek­tro­ar­bei­ten gehen für 398.758 Euro an Elek­tro-Frie­del aus Hild­burg­hau­sen. Hol­z/A­lu-Fen­ster wird die Fir­ma Rauh, Zap­fen­dorf, für 284.693 Euro lie­fern. Die Innen­putz­ar­bei­ten gehen für 103.466 Euro an die Fir­ma K&K Bau aus Stein. Wei­te­re Trocken­bau­ar­bei­ten wer­den für 160.451 Euro von der Fir­ma A.S.T. Som­mer aus Kirch­dorf durch­ge­führt. Tisch­ler-/In­nen­tür­ar­bei­ten gehen für 114.535 Euro an die Fir­ma Kram, Bur­ge­brach. Die Natur­stein­re­stau­rie­rung über­nimmt das Unter­neh­men Bam­ber­ger Natur­stein­werk für 244.244 Euro.

Auch für die Real­schu­le Hirschaid wur­den Auf­trä­ge ver­ge­ben. Tisch­ler­ar­bei­ten wird die Fir­ma Kram, Bur­ge­brach, für 162.392 Euro aus­füh­ren. Für 101.222 Euro wird das Unter­neh­men Sun­line (Fürth) dort eine Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge errich­ten.

Die Anpas­sung des Wär­me­net­zes des Bio­mas­se­heiz­wer­kes in Scheß­litz wird die Fir­ma ASK August Schnei­der, Kulm­bach (357.661 Euro), durch­füh­ren.