Geplan­te Ope­ra­tio­nen an der Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach und an der Jura­kli­nik Scheß­litz wie­der mög­lich

GKG-Kli­ni­ken keh­ren zurück zum Nor­mal­be­trieb

Ab 18 März wur­den auf Emp­feh­lung der Bun­des­re­gie­rung auch in der Jura­kli­nik Scheß­litz und in der Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach medi­zi­nisch ver­tret­ba­re plan­ba­re Ope­ra­tio­nen ver­scho­ben, bzw. nicht mehr durch­ge­führt. Die­se Maß­nah­me galt vor­erst auf unbe­stimm­te Zeit und dien­te der Frei­hal­tung von Mit­ar­bei­ter­ka­pa­zi­tä­ten und Bet­ten für die Behand­lung von COVID-19 infi­zier­ten Pati­en­ten.

Seit dem 18. Mai wird eine stu­fen­wei­se Rück­kehr zum Regel­be­trieb in den Kli­ni­ken der Gemein­nüt­zi­gen Kran­ken­haus­ge­sell­schaft des Land­krei­ses (GKG Bam­berg) vor­ge­nom­men. Die jewei­li­gen Auf­la­gen aus der aktu­el­len All­ge­mein­ver­fü­gung des Baye­ri­schen Gesund­heits­mi­ni­ste­ri­ums und die ein­schlä­gi­gen Hygie­ne- und Infek­ti­ons­schutz­vor­ga­ben fin­den dabei Berück­sich­ti­gung.

Erwei­ter­tes Ärz­te­team in der Stei­ger­wald­kli­nik

Dr. Franz Ertl, Leiter Schwerpunkt Orthopädie und Dr. Peter Görlitz, Oberarzt Anästhesie an der Steigerwaldklinik Burgebrach

Dr. Franz Ertl, Lei­ter Schwer­punkt Ortho­pä­die und Dr. Peter Gör­litz, Ober­arzt Anäs­the­sie an der Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach

Die GKG Bam­berg freut sich beson­ders mit der Wie­der­auf­nah­me von plan­ba­ren Ope­ra­tio­nen den neu­en Lei­ter Schwer­punkt Ortho­pä­die, Dr. Franz Ertl und Ober­arzt Dr. Peter Gör­litz, Fach­arzt für Anäs­the­sie an der Stei­ger­wald­kli­nik vor­stel­len zu dür­fen. Mit die­sen erfah­re­nen Ärz­ten ist das Team der Chir­ur­gie bestens auf­ge­stellt. Ein Kern­be­reich von Dr. Ertl ist die gelen­ker­hal­ten­de und gelen­ker­set­zen­de The­ra­pie von Hüft- und Knie­ge­len­ken bei Gelenk­ver­schleiß (Arthro­se). In das Port­fo­lio von Dr. Ertl gehö­ren sowohl arthro­sko­pi­sche Ope­ra­tio­nen (Schlüs­sel­loch­chir­ur­gie), als auch die Endo­pro­the­tik (Gelenk­er­satz) von Knie- und Hüft­ge­len­ken. In den Kli­ni­ken der GKG kom­men lang­jäh­rig bewähr­te Implan­ta­te zum Ein­satz. Das Spek­trum beinhal­tet auch Aus­tau­sch­ope­ra­tio­nen (Revi­sio­nen) bei gelocker­ten Kunst­ge­len­ken, bis hin zum Kno­chen­teil­er­satz bei Defek­ten.

Die Chirurgen Dr. Jens Flottemesch und Dr. Hans Fünfgelder führen als Kooperationsärzte Operationen in der Steigerwaldklinik Burgebrach durch.

Die Chir­ur­gen Dr. Jens Flot­te­mesch und Dr. Hans Fünf­gel­der füh­ren als Koope­ra­ti­ons­ärz­te Ope­ra­tio­nen in der Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach durch.

Die Patient*innen wer­den von Anfang an durch umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen inten­siv in die Behand­lung mit ein­ge­bun­den. Alle Mitarbeiter*innen, die Ärzt*innen, Pfle­ge, Physiotherapeut*innen u. s. w. arbei­ten struk­tu­riert und in orga­ni­sier­ten Abläu­fen inter­dis­zi­pli­när zusam­men. Die Ope­ra­tio­nen wer­den von kom­pe­ten­ten Ärz­ten, auch in Zusam­men­ar­beit mit unse­ren neu­en Koope­ra­ti­ons­ärz­ten: Dr. Hans Fünf­gel­der und Dr. Jens Flot­te­mesch, aus der Pra­xis am Obst­markt in Bam­berg durch­ge­führt.

Die Patient*innen pro­fi­tie­ren vom hohen Qua­li­täts­stan­dard der Behand­lung und von der gro­ßen Erfah­rung der Ope­ra­teu­re. Moder­ne Ope­ra­ti­ons­tech­ni­ken, Schmerz- und Behand­lungs­the­ra­pien und früh­zei­ti­ge Mobi­li­sa­ti­on tra­gen dazu bei, dass die Patient*innen schnellst­mög­lich gene­sen und nach Hau­se oder in eine Anschluss­heil­be­hand­lung ent­las­sen wer­den kön­nen. Dabei betreut und unter­stützt das Ent­lass­ma­nage­ment der Kli­ni­ken die Patient*innen schon bei der Auf­nah­me und plant bzw. orga­ni­siert bei Bedarf die Antrag­stel­lung für eine naht­lo­se an den Kran­ken­haus­auf­ent­halt anschlie­ßen­de Reha­bi­li­ta­ti­on.

Die Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach und die Jura­kli­nik Scheß­litz stre­ben in die­sem Zusam­men­hang eine Zer­ti­fi­zie­rung zum Endo­Pro­the­tik­Zen­trum in 2021/22 an.