Col­lo­qui­um Histo­ri­cum Wirsber­gen­se (CHW) lädt zu einer Füh­rung über den jüdi­schen Fried­hof bei Burg­kunst­adt ein

Foto: Gün­ter Dip­pold

Das Col­lo­qui­um Histo­ri­cum Wirsber­gen­se (CHW) lädt für den kom­men­den Don­ners­tag, 9. Juli, 16.30 Uhr, zu einer Füh­rung über den jüdi­schen Fried­hof bei Burg­kunst­adt ein. Bezirks­hei­mat­pfle­ger Prof. Dr. Gün­ter Dip­pold wird von der Geschich­te des Ortes und von jüdi­schen Begräb­nis­sit­ten berich­ten. Park­mög­lich­keit besteht ober­halb des Fried­hofs (knapp 200 Meter ober­halb des Wald­rands).

Die Teil­neh­men­den aus unter­schied­li­chen Haus­hal­ten wer­den auf die gel­ten­den Abstands- und Hygie­ne­re­geln hin­ge­wie­sen. Wäh­rend der Erläu­te­run­gen sol­len Mund und Nase bedeckt sein. Da die Teil­neh­mer­zahl begrenzt ist, ist eine Anmel­dung unter E‑Mail colloquium@​gmx.​de erfor­der­lich. Teil­neh­men­de Män­ner wer­den auf­ge­for­dert, eine Kopf­be­deckung zu tra­gen.

Die ursprüng­lich für den 9. Juli geplan­te Füh­rung in Hirschaid wird abge­sagt, da die beeng­ten Platz­ver­hält­nis­se die Ein­hal­tung der ange­mes­se­nen Abstän­de ver­hin­dern. Sie wird im Som­mer 2021 nach­ge­holt. www​.chw​-fran​ken​.de