Töd­li­cher Ver­kehrs­un­fall auf der B 470 bei Uehl­feld

(ots) – Am Don­ners­tag­mor­gen (02.07.2020) ereig­ne­te sich ein fol­gen­schwe­rer Ver­kehrs­un­fall auf der B 470 bei Uehl­feld (Lkrs. Neu­stadt a.d. Aisch – Bad Winds­heim). Ein 56-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer wur­de töd­lich ver­letzt.

Nach bis­he­ri­gem Ermitt­lungs­stand befuhr gegen 07:30 Uhr ein 31-jäh­ri­ger Fah­rer eines Ford Pick­up mit Anhän­ger die B 470 von Uehl­feld kom­mend in Rich­tung Dachs­bach. Auf Höhe Demants­fürth bog er nach links von der Bun­des­stra­ße ab. Beim Abbie­ge­vor­gang kam es aus noch nicht geklär­ter Ursa­che zum Zusam­men­stoß mit einem in Rich­tung Uehl­feld fah­ren­den Motor­rad­fah­rer. Der 56-jäh­ri­ge Motor­rad­fah­rer wur­de durch die Wucht des Auf­pralls so schwer ver­letzt, dass er trotz umfang­rei­cher Reani­ma­ti­ons­maß­nah­men noch am Unfall­ort ver­starb.

Der 31-jäh­ri­ge Pkw-Fah­rer wur­de leicht ver­letzt und muss­te in einem Kran­ken­haus ent­spre­chend medi­zi­nisch ver­sorgt wer­den. Vor Ort waren ein Ret­tungs­hub­schrau­ber und die alar­mier­ten umlie­gen­den Feu­er­weh­ren im Ein­satz.

Die Bun­des­stra­ße war für die Dau­er der Unfall­auf­nah­me und der Ber­gungs­maß­nah­men bis in die Mit­tags­stun­den teil­wei­se gesperrt. Auf Anord­nung der Staats­an­walt­schaft wur­de ein Sach­ver­stän­di­ger zur Klä­rung des Unfall­her­gangs hin­zu­ge­zo­gen.