Mistel­gau: Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung bekommt För­de­rung von zwei Mil­lio­nen Euro

„Eine För­de­rung in Höhe von 2 Mio. Euro erhält die Gemein­de Mistel­gau für ihre neue Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung, in der 55 Betreu­ungs­plät­ze für Kin­der ein­ge­rich­tet wer­den“, freut sich die Bay­reu­ther CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer. Gemein­den wie Mistel­gau, die im Rah­men des 4. Son­der­in­ve­sti­ti­ons­pro­gramms (SIP) geför­dert wer­den, erhal­ten einen Auf­schlag von bis zu 35 Pro­zent auf die regu­lä­re För­de­rung. Wie die Abge­ord­ne­te­wei­ter mit­teilt, wer­den alle bewil­li­gungs­fä­hi­gen Anträ­ge berück­sich­tigt, die bis 31.08.2019 gestellt wor­den sind. „Aber auch nach Ende des 4. SIP för­dert der Frei­staat Bay­ern den Kita-Aus­bau. Im Rah­men des Baye­ri­schen Finanz­aus­gleichs­ge­set­zes gibt es Lan­des­mit­tel für Neu­bau­ten, Erwei­te­run­gen und Gene­ral­sa­nie­run­gen“, erklärt Bren­del-Fischer. Die för­der­fä­hi­gen Kosten wer­den, abhän­gig von der Finanz­kraft der Gemein­de, in Höhe von bis zu 80 % erstat­tet, in Ein­zel­fäl­len sogar bis zu 90 %.