Land­kreis Bam­berg rich­tet Fonds für Nach­bar­schafts­hil­fen und Fahr­dien­ste ein

Foto: (Bild­quel­le: Spar­kas­se Bam­berg)
Scheck­über­ga­be im Rah­men der Wirt­schafts­ta­ge (v.l.n.r. Tho­mas Schmidt, Land­rat Johann Kalb, Genera­tio­nen­be­auf­trag­te des Land­krei­ses, Maarit Stier­le, Jochen Hack, Ste­phan Kirch­ner)

Der Land­kreis Bam­berg för­dert jähr­lich die Senio­rin­nen- und Senio­ren­ar­beit in den Gemein-den. Auch ehren­amt­li­che Fahr­dien­ste (Bür­ger­bus­se) kön­nen eine För­de­rung erhal­ten. Es gibt aber immer wie­der Situa­tio­nen in denen Hel­fer­krei­se oder Nach­bar­schafts­hil­fen Her­aus­for­de­run­gen bewäl­ti­gen, die von den bis­he­ri­gen För­de­run­gen nicht erfasst wer­den. Die Spar­kas­se Bam­berg hat dem Land­kreis daher eine Spen­de in Höhe von 7.500 € für die Ein­rich­tung eines Fonds für Nachbarschaftshilfen/​Fahrdienste des Land­krei­ses Bam­berg zur Ver­fü­gung gestellt.

Ehren­amt­li­che aus dem Land­kreis Bam­berg, die im Bereich der Nach­bar­schafts­hil­fen tätig sind – ins­be­son­de­re orga­ni­sier­te Nach­bar­schafts­hil­fen, Hel­fer­krei­se oder Senio­ren­grup­pen – kön­nen ab sofort einen Antrag auf Fahrt­ko­sten­er­stat­tung stel­len. Berück­sich­tigt wer­den Fahr­ten, die ab dem 1. Juli 2020 durch­ge­führt wur­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Hin­wei­se zur Fahrt­ko­sten­er­stat­tung sowie das Antrags­for­mu­lar sind unter www​.land​kreis​-bam​berg​.de/​E​h​r​e​n​a​m​t​s​a​r​b​eit abruf­bar.