Igen­s­dor­fer Kul­tur­som­mer nimmt Kon­zert­tä­tig­keit wie­der auf – Open-Air am 11. Juli

„Black Vel­vet“, die Band mit der „iri­schen See­le“ zu Gast im Kul­tur­som­mer

„Black Velvet“. Foto: privat

„Black Vel­vet“. Foto: pri­vat

Mit dem Abflau­en der Coro­na­zah­len ver­sucht auch der Igen­s­dor­fer Kul­tur­som­mer schritt­wei­se zu einer gewis­sen Nor­ma­li­tät zurück­zu­keh­ren. So ist nun für Sams­tag, den 11. Juli 2020 um 20 Uhr ein außer­ge­wöhn­li­cher Kon­zert­abend mit der Band „Black Vel­vet“ im Innen­hof der Igen­s­dor­fer Grund­schu­le vor­ge­se­hen, der ursprüng­lich am 10. Juli in Wei­ßeno­he statt­fin­den soll­te.

Bit­te beach­ten Sie im Vor­feld unse­res Kon­zer­tes die tages­ak­tu­el­len Infor­ma­tio­nen zum Pla­nungs­stand unter www​.igen​s​dorf​.de und in der Kon­zert­wo­che die Tages­pres­se! Das Kon­zert fin­det nur bei trocke­nem Wet­ter und bei Vor­lie­gen der behörd­li­chen Geneh­mi­gun­gen statt und ent­fällt bei Regen! Die Sitz­platz­zahl bei die­sem Kon­zert­abend ist limi­tiert, wei­te­re Coro­na­auf­la­gen sie­he unten.

Das bekann­te Ensem­ble aus Würz­burg , das seit 1984 mehr als 2500 (!) Kon­zer­te in Deutsch­land, der Schweiz, Luxem­burg, Bel­gi­en und Frank­reich mit iri­scher Musik gab, begei­stert sein Publi­kum durch mit­rei­ßen­de Rhyth­men, atem­be­rau­bend schnel­le Instru­men­tals oder zum Abschmel­zen sof­te Bal­la­den sowie sono­re drei­stim­mi­ge Gesangs­sät­ze. „We folk You“ ist das Mot­to die­ses Aus­nah­me­tri­os, des­sen Fun­ke schnell auf das Publi­kum über­springt! Bei zahl­rei­chen Auf­ent­hal­ten in Irland sowie Kon­takt mit vie­len iri­schen Musi­kern hat „Black Vel­vet“ ein aus­ge­feil­tes Gespür für die Folk­lo­re der grü­nen Insel erreicht und fast neben­bei ein gigan­ti­sches Reper­toire an Lie­dern und Instru­men­tal­stücken zusam­men­ge­tra­gen.

Die drei Musi­ker Chri­sti­an Har­tung (Geige,Cello, Gesang), Udo Haf­ner (Gitar­re, Gesang, Bodhrán, Flö­ten) und Peter Wen­del (Gesang, Man­do­li­ne, Gitar­re, Ban­jo und Bodhrán) brin­gen eine gro­ße Aus­wahl iri­scher Musik mit z. B. Rebel-Songs wie „Get out ye Black and Tans“, fet­zi­ge Pol­kas, Jigs und Reels vol­ler Lebens freu­de wie „Fred­dys Favou­ri­te“ oder „Gra­vel Walk“, aber auch Bal­la­den vom Meer („The bal­lad of St. Anne´s Reel“) oder gefühl­vol­le Bal­la­den über Lie­be und Sehn­sucht wie „Ride on“ oder „Red is he rose“ gehö­ren zu ihrem viel­sei­ti­gen Pro­gramm. Ein Abend mit tol­ler Folk­mu­sic, den man sich vor­mer­ken soll­te.

Wir bit­ten Sie wegen der Coro­na­auf­la­gen um früh­zei­ti­ges Erschei­nen, die Kas­se ist ab 19 Uhr offen.

Ein Ein­laß in die Ver­an­stal­tung ist nur mit Mund-Nasen­ab­deckung mög­lich (darf am Sitz­platz abge­nom­men wer­den), es sind Min­dest­ab­stän­de und das Hygie­nekon­zept ein­zu­hal­ten! Sie sind ver­pflich­tet, Ihren Namen und Ihre Tele­fon­num­mer oder Mail­adres­se bekannt­zu­ge­ben. (Daten­schutz ist gewähr­lei­stet).

Bei die­sem Kon­zert wer­den aus Hygie­ne­grün­den zum Kauf nur Geträn­ke in Fla­schen ange­bo­ten, dar­un­ter das berühm­te Gui­ness­bier. Snacks etc. dür­fen selbst mit­ge­bracht wer­den. Der Ein­tritt beträgt 9 € (erm. 6 €) num­me­rier­te Kar­ten nur an der Abend­kas­se ! Ermä­ßi­gung für Schü­ler und Stu­den­ten gegen Nach­weis. Eine Rück­erstat­tung des Ein­tritts­prei­ses bei auf­zie­hen­dem Regen oder Sturm im Kon­zert ist lei­der nicht mög­lich.