Nach tragischem Badeunfall in Trebgast: Obduktionsergebnisse liegen vor

TREBGAST, LKR. KULMBACH. Nach dem tragischen Badeunfall am Donnerstag am Badesee in Trebgast, bei dem zwei junge Menschen ihr Leben verloren, liegen den Ermittlern nun die Ergebnisse der rechtsmedizinischen Untersuchungen vor.

Seit den Mittagsstunden des Donnerstages galten der 27 Jahre alte Vater und seine vierjährige Tochter als vermisst. Beide hielten sich zusammen mit ihrer Familie am Badesee in Trebgast auf. Im Rahmen einer großangelegten Suchaktion, unter Beteiligung zahlreicher Rettungsorganisationen, konnten sie am frühen Donnerstagabend auf dem Grund des Sees geortet werden und Einsatzkräfte bargen die beiden Leichen aus dem Wasser.

Beamte der Kriminalpolizei Bayreuth nahmen die Ermittlungen zu den Todesumständen auf und die Staatsanwaltschaft Bayreuth veranlasste eine Obduktion beider Leichen. Bei der rechtsmedizinischen Untersuchung stellte sich nun heraus, dass Vater und Tochter ertrunken sind. Es ergaben sich keine anderen Ursachen für den Tod der beiden jungen Menschen.