Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 28.06.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Bam­berg. Ein im Tän­nig abge­stell­ter Wohn­wa­gen wur­de in den letz­ten Wochen auf­ge­bro­chen. Der unbe­kann­te Täter hebel­te die Ein­gangs­tür auf und durch­such­te das Inne­re des Wagens. Nach Anga­ben des geschä­dig­ten Eigen­tü­mers ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 1000,- Euro. Ent­wen­det wur­de aber nichts.

Unfall­fluch­ten

Bam­berg. Ein unbe­kann­ter Fahr­rad­fah­rer fuhr Sams­tag­nacht, zwi­schen 01.45 Uhr und 02.15 Uhr, gegen einen in der Star­ken­feld­stra­ße gepark­ten Toyo­ta. Die Hal­te­rin hat­te noch gese­hen, dass der Rad­fah­rer beim Vor­bei­fah­ren den Scha­den ver­ur­sacht hat­te, konn­te den Rad­ler aber nicht mehr auf­hal­ten. Der Unbe­kann­te hin­ter­ließ Scha­den in Höhe von 2000,- Euro.

Im Lau­fe des Sams­tags wur­de dann noch in der Ger­hart-Haupt­mann-Stra­ße ein Hon­da ange­fah­ren. Der Ver­ur­sa­cher, offen­bar ein Auto­fah­rer, flüch­tet auch in die­sem Fall. Der hier ange­rich­te­te Scha­den wird auf ca. 800,- Euro geschätzt.

Son­sti­ges

Bam­berg. Zu einer Aus­ein­an­der­set­zung am Sams­tag, gegen 21 Uhr, im Bereich der Neu­en Bug­ho­fer Stra­ße sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt noch Zeu­gen. Ein 48-jäh­ri­ger aus Bam­berg war von einem ande­ren Mann angeb­lich grund­los mit einem Gegen­stand bedroht wor­den. Nach Anga­ben des Geschä­dig­ten hat­te es sich dabei um ein Mes­ser gehan­delt, dies wur­de aber vom wenig spä­ter ermit­tel­ten 52-jäh­ri­gen Täter ver­neint. Die poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen zum Sach­ver­halt dau­ern an, ins­be­son­ders wer­den zwei Frau­en gesucht, die am Tat­ort den Tat­her­gang beob­ach­tet haben könn­ten. Hin­wei­se bit­te unter Tel. 0951/9129–210.

Bam­berg. Von einem Unbe­kann­ten wur­de am Sonn­tag, gegen 01.45 Uhr, ein Beschäf­tig­ter einer Bar in der Obe­ren Sand­stra­ße geschla­gen. Der Geschä­dig­te hat­te zuvor den Täter dar­auf­hin gewie­sen, sei­nen Abfall ordent­lich zu ent­sor­gen. Dies wur­de von die­sem mit zwei Faust­schlä­gen quit­tiert. Der Schlä­ger konn­te uner­kannt flüch­ten, der Geschä­dig­te wur­de leicht ver­letzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Tabak­wa­ren ent­wen­det

HIRSCHAID. Am Sams­tag­nach­mit­tag wur­de ein 15jähriger in einem Ver­brau­cher­markt in der Bam­ber­ger Stra­ße von einem Zeu­gen dabei beob­ach­tet, wie er Tabak­wa­ren im Gesamt­wert von 16,09 Euro ein­steck­te und anschlie­ßend den Markt ver­las­sen woll­te. Der Zeu­ge ver­stän­dig­te die Markt­lei­tung. Straf­an­zei­ge wegen Laden­dieb­stahl folg­te.

Trek­king-Fahr­rad ent­wen­det

MEM­MELS­DORF. Aus dem Grund­stück eines Anwe­sens in der Stra­ße Am Schloß­gra­ben wur­de in Nacht von Frei­tag, 22.00 h auf Sams­tag, 04.00 h, ein dort abge­stell­tes rotes Trek­king-Fahr­rad der Mar­ke SPECIALIZED/CROSSTAIL Sport INT ent­wen­det. Das Fahr­rad war mit einem Falt­schloss ver­sperrt. Das Rad hat einen ansteck­ba­ren Gepäck­trä­ger, eine sil­ber­ne Klin­gel und schwar­ze Schutz­ble­che vor­ne und hin­ten.

Das Fahr­rad hat einen Wert von ca. 600 Euro.

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. 0951/9129–310 ent­ge­gen.

VW Tou­ran ange­fah­ren und geflüch­tet

BISCHBERG/TROSDORF. Bereits am Mon­tag, im Zeit­raum 15.00 h bis 16.30 h, wur­de ein, in der Indu­strie­stra­ße gepark­ter Pkw VW Tou­ran, von einem unbe­kann­ten Fahr­zeug hin­ten rechts ange­fah­ren. Der Fah­rer des unbe­kann­ten Fahr­zeugs ent­fern­te sich anschlie­ßend uner­laubt von der Unfall­stel­le. Dem Geschä­dig­ten ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 1000 Euro.

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg – Land, unter Tel. 0951/9129–310 zu mel­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land

Ver­kehrs­un­fall wegen Son­nen­blen­dung

Hollfeld/​Tiefenlesau/​Höfen. Am Sams­tag, den 27.06.20, gegen 19.00 Uhr, befuhr ein 47-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer mit sei­nem Pkw Renault Kadjar die die Orts­ver­bin­dungs­stra­ße von Tie­fen­le­sau in Rich­tung Höfen. Etwa einen Kilo­me­ter vor Höfen kam er in einer Rechts­kur­ve auf­grund blen­den­der Son­ne auf die Gegen­fahr­bahn und stieß dort mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Pkw VW Golf zusam­men, den eine 39-Jäh­ri­ge lenk­te. Im Renault befand sich neben dem Fah­rer noch Ehe­frau und Kind. Im VW befand sich neben der Fah­re­rin noch deren Toch­ter. Alle Betei­lig­ten wur­den vor­sorg­lich vom BRK in die Kran­ken­häu­ser nach Bay­reuth und Scheß­litz ver­bracht.

Bei­de Pkw muss­ten abge­schleppt wer­den – es ent­stand Gesamt­scha­den in Höhe von ca. 13.000 Euro.

Die Feu­er­weh­ren Hollfeld, Tie­fen­le­sau und Höfen lei­ste­ten wert­vol­le Hil­fe am Unfall­ort und ban­den aus­ge­lau­fe­ne Betriebs­stof­fe.

Ver­kehrs­un­fall auf­grund Vor­fahrts­ver­let­zung

Gefrees. Am Frei­tag, den 26.06.20, gegen 09.10 Uhr, befuhr ein 73-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer mit sei­nem VW Polo die Neu­en­reu­ther Stra­ße in Rich­tung Föh­rig­stra­ße. An der dor­ti­gen Kreu­zung woll­te er nach links abbie­gen. Beim Ein­fah­ren über­sah er einen vor­fahrts­be­rech­tig­ten Pkw Sko­da Fabia, mit dem ein eben­falls 73-Jäh­ri­ger die Föh­rig­stra­ße stadt­aus­wärts fuhr. Es kam zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge, bei dem sich der Sko­da um 180 Grad dreh­te und am Geh­weg zum Ste­hen kam.

Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se nie­mand. Es ent­stand Gesamt­scha­den in Höhe von ca. 14.000 Euro. Der Sko­da muss­te abge­schleppt wer­den.

Kenn­zei­chen­dieb­stahl

Bind­lach. In der Zeit von 19.06.20, 19.00 Uhr bis 25.06.20, 12.00 Uhr, wur­de das Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen bei einem im Bach­wie­sen­weg vor einem Wohn­an­we­sen abge­stell­ten Klein­kraft­raft­rad ent­wen­det. Das Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen war vom aktu­el­len Ver­si­che­rungs­jahr und hat­te schwar­ze Schrift­far­be.

Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt ca. 40 Euro.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel. 0921/506‑2230 ent­ge­gen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Sach­be­schä­di­gun­gen

Eber­mann­stadt:

1. Am Sams­tag (27.06.20) stell­te ein Pkw Besit­zer in Eber­mann­stadt, „Schot­ten­berg“ fest, an sei­nem Pkw, Mar­ke BMW, Typ 318 i, Far­be sil­ber, ein bis­lang unbe­kann­ter Täter eine Schrau­be in den hin­te­ren rech­ten Pkw Rei­fe steck­te. Dem Besit­zer ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 100,- Euro.

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt ent­ge­gen.

2. In der Zeit vom Frei­tag 26.06.20, 20.00 Uhr – 27.06.2020, 08.00 Uhr wur­de in Eber­mann­stadt, an der Bun­des­stra­ße „B 470“ fest­ge­stellt, dass an einem Ver­kehrs­zei­chen (Geschwin­dig­keits­be­gren­zung 50/70) das Stand­rohr mut­wil­lig beschä­digt wur­de. Zudem wur­de im Bereich des Kir­chen­plat­zes, im Bach, ein Ver­kehrs­zei­chen (Halt­ver­bot) auf­ge­fun­den. Der Stadt Eber­mann­stadt ent­stand ins­ge­samt ein Sach­scha­den von ca. 50,- Euro.

Unfall

Am Sams­tag gegen 17.35h befuhr eine 49jährige Rad­fah­re­rin mit ihrem Moun­tain­bike in Egloff­stein, einen unbe­fe­stig­ten Wan­der­weg. Vom Über­gang des Wan­der­wegs auf die Arles­brun­nen­stra­ße stürz­te jedoch die Frau und zog sich hier­bei leich­te Ver­let­zun­gen zu, die im Kran­ken­haus Forch­heim behan­delt wer­den muss­ten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Kei­ne Mel­dun­gen.