Bay­reuth: Stadt­bus­ver­kehr – Zahl­rei­che Umlei­tun­gen durch Groß­bau­stel­le in St. Johan­nis

Am 29. Juni begin­nen die Bau­ar­bei­ten rund um den neu­en Krei­sel in St. Johan­nis, wes­we­gen es im Bus­ver­kehr der Stadt­wer­ke Bay­reuth zu meh­re­ren Ände­run­gen kommt.

Bay­reuth – St. Johan­nis bekommt einen gro­ßen Krei­sel, was ab dem 29. Juni bis vor­aus­sicht­lich Ende Okto­ber für zahl­rei­che Ände­run­gen im Fahr­plan des Stadt­bus­ver­kehrs der Stadt­wer­ke Bay­reuth führt. Am stärk­sten betrof­fen ist die Linie 303 Seul­bitz: Hier ent­fal­len die Hal­te­stel­len ‚Königs­berg­stra­ße’, ‚Wil­hel­mi­nen­aue’, ‚St. Johan­nis’, ‚Och­sen­hut’, ‚Ere­mi­ta­ge Park­platz’ und ‚Ere­mi­ta­ge’. Die Hal­te­stel­le ‚Wil­hel­mi­nen­aue’ wird von der Linie 302 St. Johan­nis ange­fah­ren.

Auch die Linie 302 St. Johan­nis kann eini­ge Hal­te­stel­len durch die Bau­ar­bei­ten nicht mehr errei­chen: Von Mon­tag bis Frei­tag sind das die Hal­te­stel­len ‚Colm­dorf’, ‚Roll­wen­ze­lei’, ‚Ere­mi­ta­ge Park­platz’, ‚Ere­mi­ta­ge’ und ‚Och­sen­hut’. An Sams­ta­gen, Sonn- und Fei­er­ta­gen errei­chen die Bus­se der Linie 302 die Hal­te­stel­len ‚Ere­mi­ta­ge Park­platz’, ‚Ere­mi­ta­ge’ und ‚Och­sen­hut’ nicht mehr. Die Spät­li­nie 322 St. Johan­nis kann in die­sem Zeit­raum die Hal­te­stel­len ‚Och­sen­hut’, ‚Ere­mi­ta­ge Park­platz’ und ‚Ere­mi­ta­ge’ nicht mehr anfah­ren. Alle, die auf die­ser Spät­li­nie in Rich­tung ZOH fah­ren wol­len, müs­sen bereits stadt­aus­wärts zustei­gen.

„Uns ist klar, dass vor allem älte­re Men­schen, die sonst an den Hal­te­stel­len Och­sen­hut und Ere­mi­ta­ge zuge­stie­gen sind, nur schwer den 400 Meter lan­gen Fuß­weg zur Hal­te­stel­le St. Johan­nis zurück­le­gen kön­nen, von wo aus die Linie 302 in Rich­tung ZOH und umge­kehrt fährt”, sagt Jan Koch, Spre­cher der Stadt­wer­ke Bay­reuth. „Des­we­gen bie­ten wir wäh­rend der Bau­ar­bei­ten ein Anruf-Lini­en-Taxi im Stun­den­takt an den Hal­te­stel­len Och­sen­hut und Ere­mi­ta­ge an.” Bestellt wer­den müs­se es unter der Num­mer 0921 20208 min­de­stens eine hal­be Stun­de vor Abfahrt. Wei­te­re Infos sind unter stadt​wer​ke​-bay​reuth​.de zu fin­den.

Über die Stadt­wer­ke Bay­reuth

Die Stadt­wer­ke Bay­reuth lie­fern 100 Pro­zent Öko­strom und Öko­gas – auto­ma­tisch, ohne Auf­preis und TÜV-zer­ti­fi­ziert. Dar­über hin­aus bie­ten die Stadt­wer­ke Fern­wär­me und Ener­gie-Con­trac­ting an. Außer­dem belie­fern die Stadt­wer­ke ihre Kun­den in und um Bay­reuth jedes Jahr mit rund fünf Mil­li­ar­den Litern Trink­was­ser und beför­dern all­jähr­lich etwa sechs Mil­lio­nen Fahr­gä­ste durch den Bus­ver­kehr im Stadt­ge­biet. Zudem betreibt das Unter­neh­men meh­re­re Park­ein­rich­tun­gen in Bay­reuth. Die Lohen­grin Ther­me, das Stadt­bad, das Kreuz­stein­bad und das Frei­luft­bad Bür­ger­reuth gehö­ren eben­falls zum Port­fo­lio. Die Stadt­wer­ke Bay­reuth beschäf­ti­gen rund 400 Mit­ar­bei­ter und erwirt­schaf­te­ten im Jahr 2018 einen Umsatz in Höhe von 131 Mil­lio­nen Euro. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter stadt​wer​ke​-bay​reuth​.de.