Plan­fest­stel­lungs­ver­fah­ren für Neu­bau der Hoch­brücke Bay­reuth beginnt

Der Neu­bau der Hoch­brücke Bay­reuth rückt näher. Die Auto­bahn­di­rek­ti­on Nord­bay­ern hat die Durch­füh­rung des Plan­fest­stel­lungs­ver­fah­rens bean­tragt. Die Plan­un­ter­la­gen lie­gen ab Mon­tag, 29. Juni, beim Stadt­pla­nungs­amt im Neu­en Rat­haus, Luit­pold­platz 13, zur Ein­sicht aus. Sie kön­nen bis 28. Juli jeweils mon­tags bis frei­tags von 8 bis 12 Uhr sowie mitt­wochs von 14 bis 18 Uhr ein­ge­se­hen wer­den. Wenn eine per­sön­li­che Ein­sicht­nah­me in der Öffent­li­chen Plan­auf­la­ge der Stadt im 9. Ober­ge­schoss des Neu­en Rat­hau­ses gewünscht wird, wird um eine tele­fo­ni­sche Ter­min­ver­ein­ba­rung unter der Tele­fon­num­mer 0921÷25−1660 gebe­ten. Dane­ben wird der Plan zeit­gleich zur öffent­li­chen Aus­le­gung auf den Inter­net­sei­ten der Regie­rung von Ober­fran­ken unter dem Link www​.reg​-ofr​.de/​pfs ver­öf­fent­licht.

Jeder, des­sen Belan­ge durch das Vor­ha­ben berührt wer­den, kann Ein­wen­dun­gen gegen den Plan bis spä­te­stens zwei Wochen nach Ablauf der Aus­le­gungs­frist – also bis zum 11. August – schrift­lich oder zur Nie­der­schrift bei der Stadt Bay­reuth, Luit­pold­platz 13, 95444 Bay­reuth, Stadt­pla­nungs­amt, Zim­mer 910, oder bei der Regie­rung von Ober­fran­ken, 95444 Bay­reuth, Lud­wig­stra­ße 20, Zim­mer K 215, erhe­ben. Ein­wen­dun­gen kön­nen auch elek­tro­nisch mit einer qua­li­fi­zier­ten elek­tro­ni­schen Signa­tur nach dem Signa­tur­ge­setz unter der Mail-Adres­se poststelle@​stadt.​bayreuth.​de oder poststelle@​reg-​ofr.​bayern.​de erho­ben wer­den. Im Übri­gen sind Ein­wen­dun­gen, die elek­tro­nisch über­mit­telt wer­den, unzu­läs­sig.