MdB Dr. Sil­ke Lau­nert zum neu­en Son­der­pro­jekt “Ehren­amt stär­ken. Ver­sor­gung sichern.”

Silke Launert, CSU, Mitglied Deutscher Bundestag, MdB. Foto: Tobias Koch

Sil­ke Lau­nert, CSU, MdB. Foto: Tobi­as Koch

Am Mitt­woch, den 24. Juni 2020, star­tet die Bun­des­mi­ni­ste­rin für Ernäh­rung und Land­wirt­schaft, Julia Klöck­ner, ihr Coro­na-Son­der­för­der­pro­gramm „Ehren­amt stär­ken. Ver­sor­gung sichern.“. Geför­dert wer­den sol­len ehren­amt­li­che Initia­ti­ven, die in der nach­bar­schaft­li­chen Lebens­mit­tel­ver­sor­gung enga­giert sind. Es rich­tet sich an Initia­ti­ven in länd­li­chen Räu­men in Deutsch­land. Akteu­re, deren Maß­nah­men über­wie­gend in kreis­an­ge­hö­ri­gen Städ­ten und Gemein­den von maxi­mal 50.000 Ein­woh­nern wir­ken, kön­nen eine För­de­rung von bis zu 8.000 Euro bean­tra­gen. Ziel­grup­pe sind bei­spiels­wei­se ehren­amt­li­che Initia­ti­ven wie Orts­grup­pen der Tafeln, die für Ange­hö­ri­ge beson­ders schutz­be­dürf­ti­ger Grup­pen wie älte­re, vor­er­krank­te oder ärme­re Men­schen Lebens­mit­tel bereit­stel­len.

Auch wenn zwi­schen­zeit­lich vie­le Kon­takt­be­schrän­kun­gen in Fol­ge der Coro­na-Pan­de­mie wie­der auf­ge­ho­ben wur­den, müs­sen sich der­ar­ti­ge Initia­ti­ven immer noch an eine Viel­zahl von wei­ter­hin bestehen­den Auf­la­gen und neue Rah­men­be­din­gun­gen anpas­sen, was zu erheb­li­chen Ein­schrän­kun­gen sowie zusätz­li­chen Auf­wen­dun­gen und Kosten führt. Hier will Bun­des­mi­ni­ste­rin Julia Klöck­ner hel­fen.

MdB Dr. Sil­ke Lau­nert (CSU, Bayreuth/​Forchheim) erklärt dazu: „Ich möch­te alle ange­spro­che­nen Initia­ti­ven und Grup­pen in mei­nem Wahl­kreis ermu­ti­gen, sich schnell für das Pro­gramm „Ehren­amt stär­ken. Ver­sor­gung sichern.“ zu bewer­ben. Denn das Pro­gramm kann gera­de in der aktu­el­len Coro­na-Situa­ti­on ehren­amt­lich Orga­ni­sier­ten in den länd­li­chen Räu­men hel­fen, wie­der hel­fen zu kön­nen. Es ist oft exi­sten­zi­ell, für älte­re oder geschwäch­te Men­schen ein­kau­fen gehen zu kön­nen, Essens­spen­den zu sam­meln und zu ver­tei­len.“

Auch kön­nen Antrag­stel­ler finan­zi­el­le Zuschüs­se für Pan­de­mie-beding­te Trans­port­lei­stun­gen erhal­ten. Mit den För­der­mit­teln sol­len zudem not­wen­di­ge Ver­bes­se­run­gen der digi­ta­len Aus­stat­tun­gen ermög­licht wer­den.

Bewer­bun­gen kön­nen ab sofort unter bmel​.de/​e​h​r​e​n​a​m​t​-​v​e​r​s​o​r​g​ung abge­ge­ben wer­den. Dort sind auch alle Details zu den För­der­rah­men­be­din­gun­gen zu fin­den. Dabei gilt es schnell zu sein! Die Ver­ga­be der För­der­mit­tel in den Land­krei­sen erfolgt nach dem zeit­li­chen Ein­gang der Bewer­bung.