Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 23.06.2020

Symbolbild Polizei

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Außenplakat an Restaurant beschmiert

BAMBERG. Am Montagfrüh, kurz vor 01.30 Uhr, haben drei noch unbekannte Personen das Außenplakat eines Restaurants in der Dominikanerstraße mit einem blauen Stift beschmiert. Der Schriftzug „Sohn“ konnte zwar entfernt werden, die Reinigungskosten belaufen sich allerdings auf etwa 50 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Sachschaden von etwa 2000 Euro wurde zwischen Samstag, 17.15 Uhr und Montag, 07.30 Uhr, im Vorderen Bach an einem dort geparkten schwarzen Peugeot angerichtet. Der Pkw wurde an der hinteren linken Fahrzeugseite von einem Unbekannten angefahren; dieser ist im Anschluss daran unerkannt geflüchtet.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Memmelsdorfer Straße wurde am Montagnachmittag, zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr, der Kofferraumdeckel sowie die die hintere rechte Stoßstange eines dort geparkten schwarzen Mercedes angefahren. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 2000 Euro beziffert. Der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub.

26-Jähriger hatte Joint einstecken

BAMBERG. Am Montagmittag, gegen 13.15 Uhr, wurde in der Nürnberger Straße ein Mann einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fanden die Polizeibeamten in einer Zigarettenschachtel einen Joint, der beschlagnahmt wurde. Der 26-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Dreirad entwendet

HALLSTADT. Ein silberfarbenes Dreirad für Erwachsene im Wert von 220 Euro entwendeten unbekannte Täter. Das Fahrrad stand in der Nacht zum Sonntag mit Schloss versperrt in der Bahnhofstraße. Wer kann Angaben über den Verbleib des Dreirades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Einbruch in Garage

SCHEßLITZ. Über ein gekipptes Garagenfenster gelangten unbekannte Täter in der Nacht zum Montag in der Ortsstraße „Untere Mühlstadt“ in die Garage und entwendeten verschiedene Werkzeuge der Marke Makita im Gesamtwert von ca. 500 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310.

Radfahrerin nach Sturz leicht verletzt

MÜHLENDORF. Beim Wechsel von der Fahrbahn auf den Gehweg in der Frankenstraße stürzte Montagvormittag eine 66-jährige Radfahrerin und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Unfallflucht von Zeugin beobachtet

HALLSTADT. Gegen einen in der Ortsstraße „An der Angelbrücke“ geparkten schwarzen Pkw Hyundai, stieß Montagmittag ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des Unfallverursachers notiert. Die Landkreispolizei Bamberg hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Nach Streifvorgang weitergefahren

VORRA. Die Kreisstraße BA 22 von Weiher nach Vorra befuhr am Sonntag, gegen 16.30 Uhr, ein 47-jähriger BMW-Fahrer und scherte zum Überholen von zwei vorausfahrenden Fahrzeugen aus. Beim Überholen des ersten Fahrzeuges scherte dieses ebenfalls zum Überholen aus und es kam zum Streifvorgang mit dem BMW-Fahrer. Ohne sich um den verunfallten BMW-Fahrer und den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu kümmern, setzte der bislang unbekannte Fahrzeugführer seine Fahrt fort. Der BMW-Fahrer konnte sich das Kennzeichen des flüchtigen Pkw Opel notieren. Die Landkreispolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugin zum Streit wird gesucht

HEILIGENSTADT. Auf dem Fußweg zwischen Burggrub und Heiligenstadt, auf Höhe des Wasserhäuschens vor Zoggendorf, kam es am Montag, gegen 13.30 Uhr, zu einem Streit zwischen zwei Jungen. Im Laufe des Streits bekam ein 10-Jähriger Tritte gegen den Kopf von einem 13-Jährigen und zog sich leichte Verletzungen zu. Eine Zeugin soll den Vorfall beobachtet haben. Diese wird gebeten, sich bei der Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310, zu melden.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Zu schnell unterwegs

A 73, Forchheim. Kurz vor 12.00 Uhr war am gestrigen Montag ein 45-jähriger Ungar mit seinem VW Tiguan auf der A 73 in Fahrtrichtung Bamberg unterwegs. Auf Höhe Forchheim musste er aufgrund eines vor ihm fahrenden Fahrzeuges abbremsen und verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen. Der Pkw schleuderte etwa 300 Meter über die Autobahn, prallte mehrfach in die Außen- bzw. Mittelschutzplanke und kam schließlich total beschädigt an der Außenschutzplanke zum Stehen. Der Fahrer und seine 49-jährige Beifahrerin zogen sich hierbei schwere Verletzungen zu und mussten von der Feuerwehr Forchheim aus dem Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurden beide in umliegende Krankenhäuser transportiert, hierbei kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Während des Einsatzes war die A 73 für etwa 1 Stunde in beide Richtungen total gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrsunfallfluchten

Gößweinstein. Am vergangenen Donnerstag ereignete sich in der Balthasar-Neumann-Straße in den Morgenstunden ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin leicht verletzt wurde.

Im Zeitraum von 07.15 Uhr bis 08.00 Uhr lief eine 83-jährige Frau von Zuhause in Richtung Basilika. Auf ihren Weg hatte sie etwa auf Höhe des ‚Scheffel‘-Gasthofes eine leichte Berührung mit einem Pkw mit BT-Zulassung. Am Steuer saß vermutlich ein junger Mann mit Pferdeschwanz. Unklar ist, ob der Fahrer angehalten hat. Die Seniorin wurde dabei zwar leicht verletzt, setzte aber dennoch ihren Weg fort und erledigte ihre Besorgungen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Ebermannstadt um Hinweise zur Klärung des Unfallhergangs. Wer hat in dem Zeitraum das Unfallgeschehen wahrgenommen und kann zur Aufklärung beitragen?

Insbesondere wird der Fahrer des beteiligten Fahrzeugs gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 09194/73880 in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Zwei leicht verletzte Personen und 15.000,– Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Montagabend in der Bamberger Straße. Als eine 34-jährige VW-Fahrerin anhielt, um nach links auf einen Parkplatz abzubiegen, fuhr ihr ein 62-jähriger Daimler-Benz-Fahrer auf, da er den Stillstand verzögert erkannt hatte. Vorsorglich wurden die beiden Mitfahrer der Geschädigten in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Sonstiges

HAUSEN. Die Forchheimer Polizei ermittelt derzeit zu einer Serie von Sachbeschädigungen durch Brandlegungen, die sich in den vergangenen Wochen im Gemeindegebiet von Hausen ereignet haben. Wie bereits in der Presse berichtet, wurde in der Nacht zum 12.05.2020 in der Hauptstraße ein Holzunterstand des ehemaligen „Gasthofes Krone“ in Brand gesteckt und völlig beschädigt. Das ausgebrochene Feuer musste von den Feuerwehren aus Hausen und Heroldsbach gelöscht werden. Nur einige Tage später brannte es auf dem gleichen Grundstück erneut. Glücklicherweise entstand hierbei kein Sachschaden, da das Feuer wieder erlosch ohne gleich bemerkt worden zu sein. Zuletzt geriet in der Nacht zum 01.06.2020 in der Bauerngasse die Hecke eines privaten Wohnanwesens in Brand. Auch in diesem Fall erlosch der Brand, ohne zunächst bemerkt worden zu sein. Der Eigentümer stellte die Brandstelle und den Schaden erst am Morgen des 01.06.2020 fest.

Glücklicherweise entstand bisher nur ein vergleichsweise geringer Sachschaden von einigen hundert Euro. Aufgrund der Umstände und den bisherigen Ermittlungen muss in allen Fällen von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen werden. Die Forchheimer Polizei ermittelt dennoch in alle Richtungen und ist auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Wer hat in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann anderweitig Hinweise geben, die zur Ermittlung der Täter führen? Hinweise werden an die Polizei in Forchheim erbeten.