Kulm­bach – Schu­lung zum The­ma Abgren­zung im Ehren­amt

Kulm­bach, 22.06.2020: Am Mitt­woch, den 01.07.2020, wird von 17.00 bis 19.00 Uhr eine kosten­freie Schu­lung zum The­ma „Abgren­zung im Ehren­amt‘ im Bereich Asyl und Migra­ti­on“ ange­bo­ten.

Die Lan­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Frei­wil­li­genagen­tu­ren/-zen­tren und Koor­di­nie­rungs­zen­tren Bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ments in Bay­ern (FA/​FZ/​KoBE) (lag­fa e.V.), mit Frau Ursu­la Erb vom Pro­jekt „Spra­che schafft Chan­cen“ wird die kosten­lo­se Schu­lung gemein­sam mit der Inte­gra­ti­ons­lot­sin des Land­kreis Kulm­bach, Sou­zan Nichol­son, in Form einer Video­kon­fe­renz über die Platt­form „Zoom“, durch­füh­ren. Sel­bi­ge Schu­lung fand bereits erfolg­reich im ver­gan­ge­nen Monat als Tele­fon­kon­fe­renz statt.

„Der Aus­tausch mit den Ehren­amt­li­chen im Bereich Asyl und Migra­ti­on wirft mei­stens die­sel­ben Fra­gen auf. Gibt es Gren­zen und wenn ja, wel­che? Des­we­gen bie­ten wir die­se Schu­lung auch in Zei­ten von Coro­na an, denn uns ist bewusst, dass die­ses The­ma immer wie­der offen und ehr­lich ange­spro­chen wer­den soll­te“, erklärt Nichol­son.

Für die Teil­nah­me genügt eine form­lo­se Anmel­dung per E‑Mail an veranstaltungen@​landkreis-​kulmbach.​de mit dem Betreff: „Schu­lung – Abgren­zung im Ehren­amt“.

Die klein­schrit­ti­ge Anlei­tung zur Video­kon­fe­renz wird allen Inter­es­sier­ten recht­zei­tig über­mit­telt.