Som­mer, Son­ne, Bier­gar­ten – Eigent­lich wär’ Ker­wa in der Blaich

Anika Pettrich, Mönchshof Bräuhaus-Gastgeberin, Sebastian Hacker, Braumeister in der Museumsbrauerei des Bayerischen Brauereimuseums stoßen zusammen mit Martin Ständner, Biersommelier im Bayerischen Brauereimuseum, auf ein gemütliches Beisammensein im Mönchshof Biergarten an.
Anika Pettrich, Mönchshof Bräuhaus-Gastgeberin, Sebastian Hacker, Braumeister in der Museumsbrauerei des Bayerischen Brauereimuseums stoßen zusammen mit Martin Ständner, Biersommelier im Bayerischen Brauereimuseum, auf ein gemütliches Beisammensein im Mönchshof Biergarten an.

„Kerwa“-Bier aus der Muse­ums­braue­rei – Sau am Spieß als Attrak­ti­on

Eigent­lich wär‘ Ker­wa: Die „Blai­cher Ker­wa“ gehört wohl mit zu den tra­di­ti­ons­reich­sten Ver­an­stal­tun­gen in Kulm­bach und weit dar­über hin­aus. In die­sem Jahr kann sie jedoch – wie so vie­les ande­re – nicht statt­fin­den. Diplom-Brau­mei­ster Seba­sti­an Hacker hat es sich den­noch nicht neh­men las­sen, in der Glä­ser­nen Muse­ums­braue­rei ein spe­zi­el­les „Kerwa“-Bier zu brau­en. Und auch die Wirts­fa­mi­lie Pett­rich weiß um die beson­de­re Bedeu­tung der „Blai­cher Ker­wa“. Damit die Blai­cher samt ihren Gästen auch in Zei­ten von Coro­na die­se für sie beson­de­ren Tage genie­ßen kön­nen, bie­ten die Wirts­leu­te von Frei­tag, 26. Juni 2020, bis Sonn­tag, 28. Juni 2020, ver­schie­de­ne beson­de­re Schman­kerln im Mönchs­hof Bräu­haus und im dazu­ge­hö­ri­gen weit­räu­mi­gen Bier­gar­ten an. Die­ser lädt gera­de bei son­ni­gem Som­mer­wet­ter dazu ein, unter schat­ti­gen Kasta­ni­en gemüt­lich zu ver­wei­len. Und in den Muse­en steht zudem am Sonn­tag, 28. Juni 2020, um 10.30 Uhr eine cir­ca 60-minü­ti­ge Son­der­füh­rung durch das Baye­ri­sche Bäcke­rei­mu­se­um auf dem Pro­gramm.

„Alle Blai­cher und Lieb­ha­ber der Blai­cher Ker­wa sind am näch­sten Wochen­en­de herz­lich im Mönchs­hof will­kom­men und dür­fen sich auf ein gemüt­li­ches Bei­sam­men­sein sowie eine span­nen­de Füh­rung durch das Baye­ri­sche Bäcke­rei­mu­se­um freu­en“, sagt das Blai­cher Urge­stein Bern­hard Sauer­mann, Geschäfts­füh­rer der Muse­en im Kulm­ba­cher Mönchs­hof. Er fährt fort: „Und dies „selbst­ver­ständ­lich unter gewis­sen­haf­ter Beach­tung aller der­zeit gel­ten­den Hygie­ne- und Sicher­heits­vor­keh­run­gen.“

Fruch­tig sprit­zi­ges Ker­wa­bier 2020

Zum „Kerwa“-Bier aus der Glä­ser­nen Muse­ums­braue­rei hat sich Brau­mei­ster Seba­sti­an Hacker eini­ge Raf­fi­nes­sen ein­fal­len las­sen. Eine 45 beson­de­re unter­gä­ri­ge Hefe aus Wei­hen­ste­phan bringt eine fei­ne Fruch­tig­keit und Süße ins Spiel. Die Zuga­be drei­er Hop­fen­sor­ten führt zu einem fei­nen, aus­ge­wo­ge­nen Geschmack.

„Das gold­gel­be, fruch­ti­ge und gut gehopf­te „Kerwa“-Bier besticht mit som­mer­li­chen Aro­men und Leich­tig­keit“, beschreibt Mar­tin Ständ­ner, Bier­som­me­lier im Baye­ri­schen Braue­rei­mu­se­um, das neue Ker­wa­bier 2020. Mit 11,7 Pro­zent Stamm­wür­ze und 4,3 Pro­zent Alk.Vol. sowie etwas mehr Koh­len­säu­re ist es eine ange­neh­me Erfri­schung – ide­al für einen lau­en Som­mer­abend im Mönchs­hof Bier­gar­ten unter den schat­ti­gen Kasta­ni­en.

Frän­ki­sche Ker­wa-Kuli­na­rik

Die Besu­cher müs­sen weder auf die belieb­ten Kulm­ba­cher Brat­wür­ste noch auf herz­haf­te Steaks ver­zich­ten. Und neben dem „Kerwa“-Bier gibt es auch das legen­dä­re Gar­ten­wei­zen aus der Muse­ums­braue­rei frisch vom Fass sowie zahl­rei­che Mönchs­hof BrauSpe­zia­li­tä­ten. „Eigent­lich wäre ja Ker­wa“, sagt Anika Pett­rich. Die­se kann aber in die­sem Jahr bekann­ter­ma­ßen nicht statt­fin­den. „Den­noch kön­nen unse­re Gäste am Wochen­en­de 26. bis 28. Juni 2020 täg­lich wech­seln­de typisch frän­ki­sche Schman­kerln wie bei­spiels­wei­se am „Kerwa“-Freitag Blut- und Leber­wür­ste, sau­re Lun­ge mit Kloß oder auch Kes­sel­fleisch mit Sauer­kraut und Kloß genie­ßen.“ Sie freut sich vor allem auch dar­auf, am „Kerwa“-Samstag eine Sau am Spieß zusätz­lich als kuli­na­ri­sche Beson­der­heit anbie­ten zu kön­nen. Und am „Kerwa“-Sonntag gibt es dann Kren­fleisch und ver­schie­de­ne Bra­ten oder wer mag, ein­fach nur ein Weiß­wurst­früh­stück im Bier­gar­ten.

Orga­ni­sa­to­ri­sche Beson­der­hei­ten

Die Wirts­fa­mi­lie Pett­rich bit­tet um Ver­ständ­nis, dass am Wochen­en­de vom 26. bis 28. Juni 2020 im gesam­ten Mönchs­hof Bier­gar­ten­be­reich Selbst­be­die­nung gilt: Essen und Geträn­ke gibt es dann an der Aus­schank­stra­ße. Im Mönchs­hof-Bräu­haus­be­reich fin­det auch Frei­tag und Sams­tag nur Bedie­nung von Geträn­ken statt, zur Erfül­lung von Essens­wün­schen gilt auch hier Selbst­be­die­nung. Am Sonn­tag wird im und auf der Ter­ras­se des Bräu­hau­ses ser­viert. Im weit­räu­mi­gen Mönchs­hof Bier­gar­ten kann nicht reser­viert wer­den.

Öff­nungs­zei­ten Mönchs­hof Bräu­haus und Mönchs­hof Bier­gar­ten:

Das Mönchs­hof Bräu­haus und der Mönchs­hof Bier­gar­ten sind am Frei­tag, 26. Juni 2020, ab 17.00 Uhr, und am Sams­tag, 27. Juni 2020, sowie am Sonn­tag, 28. Juni 2020, jeweils ab 11.30 Uhr geöff­net.

Öff­nungs­zei­ten der Muse­en im Kulm­ba­cher Mönchs­hof:

Diens­tag bis Sonn­tag 10:00 Uhr – 17:00 Uhr durch­ge­hend

Son­der­füh­rung durch das Baye­ri­sche Bäcke­rei­mu­se­um:

  • Sonn­tag, 28. Juni 2020, 10.30 Uhr
  • Dau­er: ca. 1 Stun­de
  • Kosten Ein­tritt inkl. Füh­rung: 110
  • Erwach­se­ne 10,00 €, Kin­der 5,00 €, Fami­li­en 20,00 €
  • Vor­anmel­dun­gen für die Teil­nah­me an der Son­der­füh­rung sind mög­lich unter Tele­fon 09221 805 14