Der Land­kreis Forch­heim ist aktu­ell als erster Land­kreis in Ober­fran­ken Coro­na­vi­rus-frei

Aktu­ell kei­ne Infi­zier­ten im Land­kreis Forch­heim

Seit 27.05.2020 sind im Land­kreis Forch­heim kei­ne Neu­in­fek­tio­nen mit dem Coro­na­vi­rus bestä­tigt wor­den.

Seit Beginn sind im Land­kreis bei 116.057 Ein­woh­nern 206 Fäl­le regi­striert wor­den, 202 gel­ten als gene­sen, vier Per­so­nen sind ver­stor­ben.

Fäl­le gel­ten als gene­sen, wenn kein Tod ein­ge­tre­ten ist und

  • Der Erkran­kungs­be­ginn bzw. wenn nicht vor­han­den, das Mel­de­da­tum län­ger als zwei Wochen zurück­liegt, kei­ne Hospi­ta­li­sie­rung vor­lag, kei­ne Sym­pto­me mehr vor­han­den sind und zwei Abschluss­tests nega­tiv waren
  • bei Hospi­ta­li­sier­ten das Ent­las­sungs­da­tum min­de­stens sie­ben Tage zurück­liegt,
  • bei Hospi­ta­li­sier­ten ohne vor­lie­gen­des Ent­las­sungs­da­tum der Erkran­kungs­be­ginn bzw. wenn nicht vor­han­den das Mel­de­da­tum min­de­stens 28 Tage zurück­liegt, oder
  • Infor­ma­tio­nen zur Hospi­ta­li­sie­rung nicht vor­lie­gen und der Erkran­kungs­be­ginn bzw. wenn nicht vor­han­den das Mel­de­da­tum min­de­stens 28 Tage zurück­liegt.

„Mit der Ein­hal­tung der für alle schwie­ri­gen Kon­takt­be­schrän­kun­gen haben Sie alle gemein­sam dazu bei­getra­gen, dass wir im Land­kreis Forch­heim nur sehr weni­ge Erkran­kun­gen und noch weni­ger Todes­fäl­le zu ver­zeich­nen haben. Die Ein­schrän­kun­gen haben sich gelohnt. Dafür dan­ke ich Ihnen recht herz­lich“, so Land­rat Dr. Her­mann Ulm.

Land­rat Dr. Ulm appel­liert an alle, wei­ter­hin acht­sam mit dem Virus umzu­ge­hen und vor allem die Abstands- und Hygie­ne­re­geln ein­zu­hal­ten, um sich selbst, Fami­lie und Freun­de wei­ter­hin vor einer Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus zu schüt­zen.