Bay­reuth: Hand­ta­sche aus Fahr­zeug gestoh­len

BAY­REUTH. Unbe­kann­te Täter bra­chen in der Nacht zum Mon­tag ein im Stadt­teil Aichig gepark­tes Fahr­zeug auf und ent­wen­de­ten dar­aus eine Hand­ta­sche samt Inhalt. Die Kri­po Bay­reuth ermit­telt und sucht nach Zeu­gen.

Zwi­schen Sonn­tag, 23 Uhr, und Mon­tag, 8 Uhr, mach­ten sich unbe­kann­te Täter an dem im Bühl­weg gepark­ten Peu­geot zu schaf­fen. Hier­bei hebel­ten sie ein klei­nes Sei­ten­fen­ster auf und öff­ne­ten so die Fah­rer­tü­re. Aus dem Wagen der Besit­ze­rin nah­men die Täter ihre Hand­ta­sche mit Bar­geld, sämt­li­chen Aus­wei­sen und Scheck­kar­ten mit. Am Auto ent­stand zudem ein Scha­den von etwa 200 Euro. Die Kri­po Bay­reuth sicher­te vor Ort Spu­ren und über­nahm die wei­te­ren Ermitt­lun­gen.

Per­so­nen, die zwi­schen Sonn­tag, 23 Uhr, und Mon­tag, 8 Uhr, im Bühl­weg, Stadt­teil Aichig, ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben und/​oder die Täter beob­ach­tet haben, wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­po Bay­reuth unter Tel.-Nr. 0921÷506−0 zu mel­den.

„Gele­gen­heit macht Die­be“ – genau aus die­sem Grund gibt die Ober­frän­ki­sche Poli­zei noch­ma­lig Tipps, um der­ar­ti­ge Dieb­stäh­le aus Fahr­zeu­gen zu ver­mei­den:

  • Las­sen Sie nichts Wert­vol­les (Han­dy, Geld­beu­tel, Hand­ta­sche usw.) im Auto. Auch nicht „ver­steckt“ oder im Kof­fer­raum.

    Ver­schlie­ßen Sie auch bei kur­zer Abwe­sen­heit alle Fen­ster und Türen, das Schie­be­dach und den Tank­deckel sorg­fäl­tig.

  • Ach­ten Sie dar­auf, dass Ihr Fahr­zeug das Ver­rie­geln der Türen mit der Funk­fern­be­die­nung durch ein opti­sches Signal quit­tiert.
  • Las­sen Sie Ihr mobi­les Navi­ga­ti­ons­ge­rät nicht im Fahr­zeug zurück. Neh­men Sie alle abnehm­ba­ren Bedien­tei­le, die Hal­te­rung des Navis und die Daten-CD mit.
  • Wäh­len Sie ein Auto­ra­dio oder Mul­ti­me­dia­sy­stem, das tech­nisch in aus­rei­chen­dem Maße gegen Dieb­stahl geschützt ist. Von Vor­teil ist es, wenn die ein­zel­nen Kom­po­nen­ten des Systems an ver­schie­de­nen Plät­zen im Fahr­zeug ver­baut sind.
  • Notie­ren Sie sich in jedem Fall die indi­vi­du­el­le Gerä­te­num­mer des Auto­ra­di­os bzw. des Auto- / Mobil­te­le­fons und des Navi­ga­ti­ons­ge­rä­tes. Wenn das Navi kei­ne indi­vi­du­el­le Num­mer hat, kenn­zeich­nen Sie das Gerät selbst mit einem indi­vi­du­el­len Zei­chen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Tipps erhal­ten Sie bei Ihrer ört­li­chen Poli­zei­dienst­stel­le oder unter www​.poli​zei​-bera​tung​.de