Bam­berg: Wer hat den Kin­der­wa­gen ange­zün­det – Die Kri­po ermit­telt wegen Brand­stif­tung

BAM­BERG. Ein Kin­der­wa­gen brann­te am Sonn­tag­abend im Kel­ler eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Star­ken­feld­stra­ße. Hier­durch ein­stand ein Scha­den im nied­ri­gen vier­stel­li­gen Euro Bereich. Die Kri­po Bam­berg ermit­telt und sucht Zeu­gen.

Gegen 21.15 Uhr bemerk­ten Anwoh­ner des Hau­ses das Feu­er in einem Abstell­raum im Kel­ler. Als die Ret­tungs­kräf­te ein­tra­fen, waren zwei Bewoh­ner bereits dabei einen bren­nen­den Kin­der­wa­gen mit Was­ser­ei­mern zu löschen. Durch die erfolg­rei­chen Lösch­ver­su­che konn­ten sie ein Über­grei­fen der Flam­men auf das Wohn­haus ver­hin­dern. Der Kin­der­wa­gen wur­de durch das Feu­er kom­plett zer­stört, die Haus­fas­sa­de im Kel­ler­raum ledig­lich stark ver­rußt. Trotz der gefähr­li­chen Rauch­ent­wick­lung erlitt kei­ner der Anwoh­ner Ver­let­zun­gen. Die Poli­zi­sten vor Ort stell­ten fest, dass Unbe­kann­te den Kin­der­wa­gen in Brand gesetzt hat­ten. Die Kri­po Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se zur Brand­ur­sa­che nimmt die Kri­po Bam­berg unter Tel.-Nr. 0951÷9129−491 ent­ge­gen.