Hem­ho­fen / Erlan­gen-Stadt: Exhi­bi­tio­nist trat zwei­mal hin­ter­ein­an­der auf

Symbolbild Polizei

Erlan­gen-Stadt / Höchstadt a.d. Aisch (ots) – In der Nacht von Freitag
(12.06.2020) auf Sams­tag (13.06.2020) trat kurz hin­ter­ein­an­der ein mutmaßlicher
Exhi­bi­tio­nist zunächst in Hem­ho­fen (Lkrs. Erlan­gen-Höchstadt) und anschließend
in Erlan­gen auf. Die Kri­mi­nal­po­li­zei ermit­telt und bit­tet um Zeugenhinweise.

Der unbe­kann­te Mann trat zunächst gegen 22:10 Uhr im Bereich des Spiel­plat­zes an
der Haupt­stra­ße in Hem­ho­fen auf. Hier stell­te er sich mit heruntergelassener
Hose vor zwei jun­gen Frau­en auf und zeig­te sich ihnen gegen­über in
scham­ver­let­zen­der Art und Weise.

Etwa eine Stun­de spä­ter – gegen 23:15 Uhr – trat er erneut, dies­mal in der
Grün­an­la­ge am Dres­sel­weg in Erlan­gen auf. Hier ent­blöß­te er sich ebenfalls
gegen­über einer jun­gen Frau und begann zu onanieren.

Der Mann war etwa 180cm groß und etwa 25 Jah­re alt. Er hat­te eine hage­re Gestalt
und trug eine dunk­le Car­go-Hose mit auf­ge­setz­ten Taschen.

Das Fach­kom­mis­sa­ri­at der Erlan­ger Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermittlungen
auf­ge­nom­men. Erste Ermitt­lun­gen deu­ten dar­auf hin, dass es sich in bei­den Fällen
um ein und den­sel­ben Täter han­deln könn­te. Zeu­gen, wel­che einen der Vorfälle
beob­ach­tet haben oder sonst Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich beim
Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken unter der Tele­fon­num­mer 0911 2112–3333 zu
melden.