Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth spen­det Lein­wän­de an Koope­ra­ti­ons­part­ner Rote Kat­ze e.V.

Sie freuen sich über die Sachspende der Stadtbibliothek Bayreuth (von links): Dr. Heike Schulz (Vorsitzende des Vereins Rote Katze e. V.), Jörg Weinreich (Leitung Stadtbibliothek), Jutta Speierl (Beisitzerin des Vereins Rote Katze e. V.).

Sie freu­en sich über die Sach­spen­de der Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth (von links): Dr. Hei­ke Schulz (Vor­sit­zen­de des Ver­eins Rote Kat­ze e. V.), Jörg Wein­reich (Lei­tung Stadt­bi­blio­thek), Jut­ta Speierl (Bei­sit­ze­rin des Ver­eins Rote Kat­ze e. V.).

Krea­ti­vi­tät und Bega­bun­gen för­dern, Men­schen durch Kunst ver­bin­den, das hat sich der Ver­ein Rote Kat­ze zur Auf­ga­be gemacht. Die Arto­thek der Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth behei­ma­tet unter ande­rem Wer­ke von Künst­le­rin­nen und Künst­lern des Ver­eins und unter­stützt die­sen aktiv. Die Stadt­bi­blio­thek freut sich daher beson­ders, ihrem Koope­ra­ti­ons­part­ner eine krea­ti­ve Sach­spen­de über­rei­chen zu kön­nen. Am heu­ti­gen Mitt­woch (10. Juni 2020) über­reich­te Biblio­theks­lei­ter Jörg Wein­reich an die Vor­sit­zen­de des Ver­eins Rote Kat­ze, Dr. Hei­ke Schulz, zwölf groß­for­ma­ti­ge Lein­wän­de. Die­se wer­den den Ver­eins­mit­glie­dern zur krea­ti­ven Gestal­tung zur Ver­fü­gung gestellt. „Sie kom­men genau zum rich­ti­gen Zeit­punkt, um unter­stüt­zend bei einem aktu­el­len Kunst­pro­jekt the­ma­tisch gestal­tet zu wer­den“, so Dr. Hei­ke Schulz.

Die Spen­de geht auf die letz­te Fasten-Aus­stel­lung im RW21 zurück

Unter dem Titel „7‑Wochen opti­mi­stisch – Was macht mich zufrie­den?“ wur­de ab Ende Febru­ar eine „Aus­stel­lungs­wand der Lee­re“ in der Gale­rie im RW21 prä­sen­tiert, die sinn­bild­lich das Redu­zie­ren auf bewuss­te und kla­re Wer­te in den Fokus rück­te. Dafür wur­den zwölf groß­for­ma­ti­ge Lein­wän­de ange­schafft, die nun dem Ver­ein über­reicht wur­den. So schließt sich der Kreis und man darf bereits gespannt sein auf die fer­ti­gen Ergeb­nis­se, die bei der Kunst­ak­ti­on des Ver­eins auf den Lein­wän­den ent­ste­hen wer­den.