Ganz Fran­ken fei­ert den Tag der frän­ki­schen Brat­wurst am 25. Juli 2020

Aus dem Bratwurstgipfel wird der Tag der fränkischen Bratwurst am 25. Juli. Foto: Alexander Dittrich/Wiesentbote
Aus dem Bratwurstgipfel (Bild) wird der Tag der fränkischen Bratwurst am 25. Juli. Foto: Alexander Dittrich/Wiesentbote

Dicke Gro­be, dün­ne Fei­ne, mit Majo­ran, mit Cur­ry oder ande­ren Gewür­zen, mit Wild- oder Lamm­fleisch, sogar eine vege­ta­ri­sche Ver­si­on – beim Peg­nit­zer Brat­wurst­gip­fel war stets Viel­falt Trumpf. Seit 2010 wur­de jedes Jahr im Mai im Wies­wei­her­park die Viel­falt der frän­ki­schen Brat­wurst zele­briert. Metz­ge­rei­en aus allen drei frän­ki­schen Regie­rungs­be­zir­ken brut­zel­ten tra­di­tio­nel­le Brat­wür­ste und begei­ster­ten vie­le Kun­den mit ihren Krea­tiv­brat­wür­sten. Bis zu 20.000 Besu­cher wur­den jeweils gezählt. Die Coro­na-beding­ten Ein­schrän­kun­gen in die­sem Jahr ver­hin­der­ten, dass der Brat­wurst­gip­fel in der gewohn­ten Form in Peg­nitz statt­fin­den konn­te.

Davon las­sen sich aber die Orga­ni­sa­to­ren, der Ver­ein zur För­de­rung der frän­ki­schen Brat­wurst­kul­tur, die Metz­ge­rei­be­trie­be und die drei frän­ki­schen Hand­werks­kam­mern nicht aus­brem­sen und laden zu einer ganz neu­en Form des Brat­wurst­gip­fels ein: Wenn die Gäste nicht zum Gip­fel­tref­fen kom­men kön­nen, kommt der Gip­fel zu den Ver­brau­chern. Der 25. Juli 2020 wird erst­mals in ganz Fran­ken als Tag der frän­ki­schen Brat­wurst gefei­ert. Die Schirm­herr­schaft über das kuli­na­ri­sche Groß­ereig­nis haben die Für­ther Komö­di­an­ten Wal­traud und Marie­chen über­nom­men.

Das Objekt der Begierde. Foto: A. Dittrich/Wiesentbote

Das Objekt der Begier­de. Foto: A. Dittrich/​Wiesentbote

Am 25. Juli bie­ten Metz­ge­rei­fach­be­trie­be in Ober‑, Mit­tel- und Unter­fran­ken einen Tag lang Aktio­nen und Infos rund um die frän­ki­sche Brat­wurst. Sie wer­den zei­gen, dass die hand­werk­li­che Her­stel­lung die­ser Spe­zia­li­tät für beste Qua­li­tät steht. Und es wird ein Fest der frän­ki­schen Genuss­viel­falt sein. Denn jeder Fran­ke liebt die Brat­wurst, aber jeder liebt eine ande­re! An die­sem Tag wird es Ver­ko­stun­gen, Aktio­nen für Kin­der, Ideen­wett­be­wer­be für Brat­wurst­re­zep­te, beson­de­re Brat­wurst­krea­tio­nen und Gemein­schafts­ak­tio­nen der Metz­ger mit der Mei­ster­bäcke­rei vor Ort oder hei­mi­schen Braue­rei­en geben – der Phan­ta­sie sind hier kei­ne Gren­zen gesetzt. Aber auch die Ver­brau­cher sind gefor­dert: Bei einem Online-Voting kön­nen sie ihren Lieb­lings­metz­ger bestim­men. Der erhält damit die Chan­ce auf einen frei­en Start­platz beim näch­sten Brat­wurst­gip­fel in der aus Peg­nitz gewohn­ten Form.

Betrie­be, die beim Tag der Brat­wurst mit­ma­chen wol­len, soll­ten sich bis zum 22. Juni anmel­den.

Bit­te Anmel­de­for­mu­lar und Fra­ge­bo­gen aus­ge­füllt an breitenfelder@​bratwurstkultur.​de schicken.

Bei Fra­gen Micha­el Brei­ten­fel­der unter 09241 723–13 anru­fen.