Bam­berg: Freie Fahrt im Land­kreis Bam­berg BA 33 zwi­schen Trep­pen­dorf und Ober­köst und BA 24 bei Wind wie­der für den Ver­kehr frei­ge­ge­ben

Foto: BA 33 zwi­schen Trep­pen­dorf und Ober­köst (Quel­le: Rudolf Mader)

Foto: BA 24 in der Orts­durch­fahrt Wind (Quel­le: Land­rats­amt Bam­berg)

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag konn­ten gleich zwei grö­ße­re Bau­maß­nah­men an Kreis­stra­ßen im Land­kreis Bam­berg been­det wer­den. Sowohl die BA 33 zwi­schen Trep­pen­dorf und Ober­köst, als auch die BA 24 bei Wind, Gemein­de Pom­mers­fel­den wur­den offi­zi­ell wie­der für den Ver­kehr frei­ge­ge­ben.

BA 33 zwi­schen Trep­pen­dorf und Ober­köst

Auf der BA 33 zwi­schen Trep­pen­dorf und Ober­köst heißt es wie­der: Freie Fahrt. Nach drei­mo­na­ti­ger Bau­zeit und damit ver­bun­de­ner Voll­sper­rung kann die Stra­ße ab sofort wie­der befah­ren wer­den.

Auf einer Län­ge von rund 1,8 Kilo­me­tern wur­de der Asphalt­ober­bau kom­plett erneu­ert und ver­stärkt. Dadurch wur­den die Trag­fä­hig­keit der Stra­ße sowie die Frost­si­cher­heit deut­lich erhöht. Wei­ter­hin sor­gen eine Auf­wei­tung der Kur­ven in Innen­kur­ven sowie die Befe­sti­gung der Ban­ket­te in Innen­kur­ven und stei­len Gefäl­le­strecken künf­tig für mehr Sicher­heit für alle Ver­kehrs­teil­neh­mer. Bereits im Herbst 2019 wur­de in einem ersten Bau­ab­schnitt der Strecken­ab­schnitt zwi­schen der St 2262 und Trep­pen­dorf ver­kehrs­ge­recht aus­ge­baut.

Ins­ge­samt hat der Land­kreis Bam­berg in die­se Bau­maß­nah­me rund 1,4 Mio. Euro inve­stiert.

BA 24 in der Orts­durch­fahrt Wind

Nach erfolg­rei­cher Kanal­sa­nie­rung wur­den im August 2019 die Stra­ßen­bau­ar­bei­ten an der Kreis­stra­ße BA 24 in der Orts­durch­fahrt von Wind in Angriff genom­men.

Neben der Erneue­rung des Stra­ßen­auf­baus und der Ver­le­gung von Glas­fa­ser­lei­tun­gen wur­den hier ein Geh­steig sowie Bus­hal­te­stel­len neu ange­legt. Im näch­sten Jahr folgt der näch­ste Bau­ab­schnitt mit der Strecke nach Sam­bach mit Neu­bau der Ebrach­brücke. Eben­so soll ein Geh- und Rad­weg neu ange­legt wer­den.

Der Land­kreis Bam­berg hat zusam­men mit der Gemein­de für die Orts­durch­fahrt Wind ca. 550.000 Euro inve­stiert.