Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 09.06.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Unbe­kann­ter tobt sich an Fahr­rad aus

BAM­BERG. Zwi­schen Don­ners­tag, 04.06.2020, und Sams­tag, 06.06.2020, wur­de in der Kant­stra­ße ein vor einem Wohn­an­we­sen abge­stell­tes schwar­zes Zünd­app-Fahr­rad beschä­digt. An dem Rad wur­den bei­de Rei­fen zer­sto­chen sowie das Vor­der­rad ver­bo­gen. Außer­dem wur­den der Sat­tel­schutz sowie eine Blu­me vom Fahr­rad­korb und eine Schlei­fe abge­ris­sen. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 100 Euro beziffert.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.-Nr. 0951/9129–210 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Pkw ver­kratzt

HALL­STADT. Unbe­kann­te Täter ver­kratz­ten die hin­te­re Bei­fah­rer­tü­re eines Pkw VW-Tou­ran und hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 200 Euro. Das Fahr­zeug stand am Mon­tag, zwi­schen 17 und 18 Uhr, auf einem Park­platz in der Bie­gen­hof­stra­ße. Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen am Fahr­zeug auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Land­kreis­po­li­zei Bam­berg, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Geld­bör­se aus Ein­kaufs­wa­gen entwendet

SCHEß­LITZ. Eine 45-jäh­ri­ge Kun­din ließ am Frei­tag, zwi­schen 11.30 Uhr 12 Uhr, beim Ein­kau­fen im Rewe-Markt in der Orts­stra­ße „Bran­däcker“ ihre Geld­bör­se kur­ze Zeit unbe­auf­sich­tigt im Ein­kaufs­wa­gen lie­gen. Dies nutz­ten unbe­kann­te Täter und ent­wen­de­ten die Geld­bör­se mit Bar­geld. Der ent­leer­te Geld­beu­tel wur­de in den Brief­ka­sten des Fund­bü­ros gewor­fen. Wer hat zur besag­ten Zeit ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht und kann Hin­wei­se auf die Täter geben? Mel­dun­gen erbit­tet die Land­kreis­po­li­zei Bam­berg, Tel. 0951/9129–310.

Rad­fah­rer übersehen

FRENS­DORF. Beim Aus­fah­ren aus einer Hof­ein­fahrt in die Reun­dor­fer Stra­ße über­sah Sonn­tag­mit­tag eine 32-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin einen 19-jäh­ri­gen Renn­rad-Fah­rer. Der Rad­ler stürz­te beim leich­ten Zusam­men­stoß und zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu. Am Fahr­rad ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 500 Euro.

Krad­fah­rer auf Pkw gerutscht

ALTEN­DORF. Die Jurastra­ße befuhr Mon­tag­abend eine 45-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin und woll­te nach links in die Schul­stra­ße abbie­gen. Ein nach­fol­gen­der 19-jäh­ri­ger Zwei­rad-Fah­rer erkann­te dies und brem­ste des­halb sein Kraft­rad ab. Dabei brach das Hin­ter­rad des Kra­des aus und rutsch­te in den abbie­gen­den Pkw. Der Zwei­rad­fah­rer muss­te mit leich­ten Ver­let­zun­gen ins Kli­ni­kum Bam­berg ein­ge­lie­fert wer­den. Am Pkw und am Krad ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 14.000 Euro. Das nicht mehr fahr­be­rei­te Zwei­rad muss­te abtrans­por­tiert werden.

Ent­ge­gen kom­men­den Pkw übersehen

STRAß­GIECH. Am Orts­ein­gang von Straß­giech woll­te am Mon­tag­abend eine 49-jäh­ri­ge VW-Cad­dy-Fah­re­rin nach links in die Kirch­gas­se abbie­gen. Dabei über­sah die Fah­re­rin einen ent­ge­gen kom­men­den 44-jäh­ri­gen VW-Sci­roc­co-Fah­rer und es kam zum Zusam­men­stoß. Bei­de Fahr­zeug­füh­rer zogen sich leich­te Ver­let­zun­gen zu. Gesamtsach­scha­den ent­stand in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Unfall­flucht von Zeu­gin beobachtet

LIT­ZEN­DORF. Ein zunächst unbe­kann­ter Mer­ce­des-Fah­rer stieß am Mon­tag, gegen 7.45 Uhr, gegen die lin­ke Fahr­zeug­sei­te eines in der Orts­stra­ße „Mühl­wie­sen“ gepark­ten roten Pkw VW-Polo. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Sach­scha­den in Höhe von ca. 500 Euro zu küm­mern, setz­te der Unfall­ver­ur­sa­cher sei­ne Fahrt fort. Eine Zeu­gin hat­te die Unfall­flucht beob­ach­tet und sich das Kenn­zei­chen notiert. Die Land­kreis­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen nach dem ver­ant­wort­li­chen Fahr­zeug­füh­rer aufgenommen.

Lkw-Fah­rer ver­lor Eisenteil

BISCH­BERG. Die Staats­stra­ße 2262 in Rich­tung Tros­dorf befuhr am Mon­tag, gegen 13.55 Uhr, eine 33-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin. Ein vor ihr fah­ren­der Lkw mit Anhän­ger ver­lor ein Eisen­teil. Die­ses flog zunächst auf die Gegen­fahr­bahn und dort gegen einen Pkw Pkw Audi oder BMW. Danach flog das Eisen­teil wie­der zurück auf die Fahr­bahn der VW-Fah­re­rin und schlug gegen den unte­ren Bereich der Stoß­stan­ge. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Sach­scha­den in Höhe von ca. 500 Euro zu küm­mern, setz­te der Lkw-Fah­rer sei­ne Fahrt fort. Auch das mehr­fa­che Auf­blin­ken und Auf­blen­den der VW-Fah­re­rin konn­te den Lkw-Fah­rer nicht zum Ste­hen­blei­ben ver­an­las­sen. Zeu­gen des Vor­falls wer­den gebe­ten, sich mit der Land­kreis­po­li­zei Bam­berg, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Gepark­ten Pkw beschädigt

BAU­NACH. Gegen die hin­te­re lin­ke Stoß­stan­ge eines grau­en Pkw Opel-Ome­ga stieß ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer und hin­ter­ließ einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 200 Euro. Das Fahr­zeug stand in der Zeit von Frei­tag­nach­mit­tag bis Sams­tag­abend im Ört­leins­weg. Wer hat die Unfall­flucht beob­ach­tet? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Land­kreis­po­li­zei Bam­berg, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfall­fluch­ten

FORCH­HEIM. Am Mon­tag fuhr gegen 14:00 Uhr ein etwa 15 Jah­re alter Jun­ge mit sei­nem Fahr­rad gegen einen in der Ger­hart-Haupt­mann-Stra­ße gepark­ten, schwar­zen VW Pas­sat. Bei dem Anstoß wur­de die lin­ke PKW-Sei­te, ins­be­son­de­re Außen­spie­gel, Kot­flü­gel und Stoß­fän­ger, beschä­digt. Der Gesamt­scha­den beläuft sich auf ca. 3000,- Euro. Der Jun­ge, der in Beglei­tung eines wei­te­ren Kin­des war, ent­fern­te sich anschlie­ßend uner­laubt vom Unfall­ort. Mög­li­che Zeu­gen des Unfalls mel­den sich bit­te unter der Ruf­num­mer 09191/7090–0 bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim.

HEROLDS­BACH. Zwi­schen dem 07.06.2020, 16:00 Uhr und dem 08.06.2020, 14:00 Uhr stieß ein bis­lang unbe­kann­ter Kraft­fahr­zeug­füh­rer gegen einen Maschen­draht­zaun in der Sied­ler­stra­ße in Oes­dorf. Er ver­ur­sach­te dadurch Sach­scha­den in Höhe von ca. 500,- Euro und ent­fern­te sich hier­nach uner­laubt vom Unfall­ort. Mög­li­che Zeu­gen mel­den sich bit­te unter der Ruf­num­mer 09191/7090–0 bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim.

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. Im Zeit­raum 06.06.2020, 20:00 Uhr bis 07.06.2020, 15:00 Uhr hat vor der Gast­stät­te „Schlöß­la“ ein unbe­kann­ter Täter ein ver­sperr­tes, schwarz-grü­nes Moun­tain­bike der Mar­ke Trek ent­wen­det. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Forch­heim unter der Tele­fon­num­mer 09191/7090–0 entgegen.

Son­sti­ges

NEUN­KIR­CHEN AM BRAND. Laut einer Mit­tei­lung von Anwoh­nern sind in der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag im Bereich der Raiff­ei­sen­stra­ße meh­re­re Schüs­se gefal­len. Wer hier­zu Anga­ben machen kann, wen­det sich bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter 09191/7090–0.