Bun­des­stra­ße 22, Würz­burg – Bam­berg Erneue­rung der Brücke über die Mit­te­l­ebrach und einer Flut­brücke bei Mönchsambach

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg beginnt ab Mon­tag, den 15. Juni 2020 mit der Erneue­rung der bei­den Brücken bei Mönch­sam­bach. Vom 15.06.2020 bis Ende Novem­ber 2020 wer­den die bei­den min­der trag­fä­hi­gen Gewöl­be­brücken aus dem Bau­jahr 1875 bzw. 1892 abge­bro­chen und durch zwei neue Bau­wer­ke aus Stahl­be­ton ersetzt.

Die Ver­kehrs­füh­rung der B 22 erfolgt wäh­rend der Bau­maß­nah­me wei­ter­hin über die bereits im Jahr 2018 errich­te­te Behelfsumfahrung.

Die Nut­zung des an den Bau­wer­ken vor­bei­füh­ren­den Rad­we­ges ist unein­ge­schränkt möglich.

Nach Fer­tig­stel­lung der bei­den Bau­wer­ke wird der Stra­ßen­ver­kehr zurück auf die alte Stra­ßen­füh­rung gelegt. Der Rück­bau der Behelfs­um­fah­rung ist je nach Wit­te­rungs­ver­hält­nis­sen für Win­ter 2020 bzw. Früh­jahr 2021 vor­ge­se­hen. Die bei­den Brücken mit einer Stützwei­te von 15,40 m bzw. 6,00 m wer­den mit einer Fahr­bahn­brei­te von 6,50 m und Kap­pen­brei­ten von 2,00 m her­ge­stellt. Die Gesamt­ko­sten der Bau­maß­nah­me belau­fen sich auf rund 1.650.000.- €

Wir bit­ten die Ver­kehrs­teil­neh­mer um Nach­sicht für die unver­meid­ba­ren Behin­de­run­gen und um erhöh­te Vor­sicht im Baustellenbereich.