Bayreuth: Bei Kontrolle Betäubungsmittel und Fahrrad sichergestellt

BAYREUTH. Dass intensive Kontrollen zur Feststellung der Fahrtüchtigkeit wichtig sind, zeigte sich einmal mehr am vergangenen Wochenende. Sechs Fahrzeugführer die unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs waren zogen Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth am Wochenende aus dem Verkehr. Glücklicherweise blieben alle Fahrten ohne Unfallfolgen.

Freitagnacht geriet ein 49-Jähriger aus Oberbayern ins Visier einer Zivilstreife. Bei der Kontrolle zeigte der Mann drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht, so dass eine Blutentnahme fällig war. Im Fahrzeug entdeckten die Zivilfahnder auch noch Betäubungsmittel, stellten es sicher und leiteten ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz ein.

Samstagnacht erwischte es einen 26-jährigen Bayreuther. Bei einer Verkehrskontrolle nahmen die Streifenbeamten Alkoholgeruch wahr. Ein gerichtsverwertbarer Alkotest ergab ein Ergebnis von knapp über 0,5 Promille.

Am späten Sonntagvormittag musste ein 18-jähriger Bayreuther seine Fahrt beenden. Bei einer Kontrolle fiel den Polizisten auf, dass der junge Mann drogentypische Merkmale aufwies. Ein Drogenvortest verlief positiv. Der Fahranfänger musste zur Blutentnahme gebracht werden.

Am Sonntagnachmittag war für gleich drei Autofahrer nach entsprechenden Kontrollen die Fahrt beendet. Eine 24-Jährige, ein 27-Jähriger und ein 24-Jähriger saßen unter dem Einfluss von Drogen am Steuer und mussten zur Blutentnahme gebracht werden.

Alle Verkehrssünder erwarten ein empfindliches Bußgeld, ein Fahrverbot und ein Eintrag im Fahreignungsregister.

BAYREUTH. Mit einem gestohlenen Fahrrad und Drogen war am Samstagabend ein 20-Jähriger im Stadtgebiet unterwegs. Beamte der Operativen Ergänzungsdienste zogen den jungen Mann aus dem Verkehr.

Kurz nach 18 Uhr geriet der in der Oberpfalz wohnende Mann mit einem Fahrrad in eine Kontrolle. Hierbei stellten die Beamten zunächst einen Joint bei ihm sicher. Noch während der Kontrolle kam eine Frau hinzu, die behauptete, dass es sich bei dem Fahrrad um ihres handelt. Dies wäre kurz zuvor gestohlen worden. Daraufhin stellten die Polizisten das Fahrrad sicher. Gegen den Mann laufen jetzt strafrechtliche Ermittlungen nach dem Betäubungsmittelgesetz und wegen Fahrraddiebstahl.