Kulm­bach: Unfall­flucht und Sach­be­schä­di­gung – die Poli­zei sucht Zeu­gen

KULM­BACH. Ein klei­ner grau­er Pkw ver­ur­sach­te am ver­gan­ge­nen Diens­tag einen Ver­kehrs­un­fall in der Ket­teler­stra­ße in Kulm­bach und flüch­te­te anschlie­ßend, ohne sich um den Scha­den zu küm­mern. Bereits am Diens­tag­mor­gen gegen 08:50 Uhr war der graue Klein­wa­gen mit Kulm­ba­cher Zulas­sung in der Ket­teler­stra­ße in Rich­tung Fried­rich-Ebert-Stra­ße unter­wegs. Auf sei­nem Weg tou­chier­te er einen am rech­ten Fahr­bahn­rand gepark­ten VW Pas­sat. Bei dem Unfall wur­de der lin­ke Außen­spie­gel des abge­stell­ten Autos beschä­digt und es ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 500 EUR. Der Besit­zer des VWs konn­te das Unglück sogar noch beob­ach­ten, muss­te aber fest­stel­len, dass der Unfall­ver­ur­sa­cher das Wei­te such­te. Immer­hin konn­te der Geschä­dig­te noch ein Teil­kenn­zei­chen des klei­nen grau­en „Übel­tä­ters” able­sen. Zeu­gen, die die­sen Unfall beob­ach­te­ten oder sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 09221÷609−0 zu mel­den.

KULM­BACH. Ran­da­lie­rer tritt Spie­gel ab. In der Zeit von Sams­tag 21:00 Uhr, bis Sonn­tag 10:15 Uhr, wur­de in der Lud­wig-Cröß­mann-Stra­ße, von einem unbe­kann­ten Täter, der Sei­ten­spie­gel eines schwar­zen VW Pas­sat abge­tre­ten. An dem Pkw ent­stand somit ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 100 €. Wer zu der Tat oder den Tätern Anga­ben machen kann, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei Kulm­bach in Ver­bin­dung zu set­zen.