Stutt­gar­te­rin schreibt Roman über Erlangen

„Und Frö­sche kön­nen flie­gen” – der neue Roman von Maja Christ rund um das Glück über und unter den Wolken

Wer auf der Suche nach kurz­wei­li­gem Lese­fut­ter ist, um dem All­tag ein wenig zu ent­kom­men, dem sei „Und Frö­sche kön­nen flie­gen” von Maja Christ an Herz gelegt. Der frisch erschie­ne­ne Roman han­delt von der Lie­be zum Flie­gen, dem Glück und dem Leben drum­her­um. Das Buch ist der zwei­te Roman der Stutt­gar­ter Hob­by­pi­lo­tin und ‑autorin und spielt wie „Tau­sche Pumps für ein Stück Him­mel” am Ran­de der Frän­ki­schen Schweiz in Erlangen.

Der Roman

„Über den Wol­ken bin ich frei, denn da scheint immer die Son­ne – egal, wie grau und ver­reg­net es dar­un­ter ist”, lau­tet das Mot­to der frän­ki­schen Flug­leh­re­rin Han­ne Frantz. Sie fliegt seit ihrer Kind­heit und wenn sie nicht in der Luft ist, restau­riert sie mit viel Hin­ga­be einen Old­ti­mer-Dop­pel­decker. Doch nicht allen Sor­gen am Boden kann man davon­flie­gen: Die väter­li­che „Flug­schu­le Frän­ki­sche Schweiz” schreibt rote Zah­len und dann zer­bricht auch noch Han­nes Bezie­hung. Han­ne wäre nicht Han­ne, wenn sie sich davon unter­krie­gen las­sen wür­de. Erst ein­mal muss sie sich um die Flug­schu­le küm­mern. Ein Traum­prinz wird sich dann schon fin­den. Haupt­sa­che, er liebt die Flie­ge­rei so wie sie. Oder lie­ber doch nicht?

Biblio­gra­fi­sche Daten

Maja Christ: Und Frö­sche kön­nen fliegen

Epu­bli, 2020

Taschen­buch: ISBN 978–3‑752958–50‑8; 10,90 EUR; 300 Seiten

Das Buch ist über den Buch­han­del und gän­gi­ge Online­buch­hand­lun­gen bestell­bar, Print-on-demand, Lie­fer­zeit 8 bis 10 Werktage

ebook: ISBN 978–3‑752939–23‑1; 3,49 EUR

Die Autorin

Maja Christ lebt mit ihrer Fami­lie in Stutt­gart. Ihre Jugend ver­brach­te sie unter ande­rem auf einem Segel­flug­platz und im dar­über­lie­gen­den Luft­raum im Weser­berg­land. Nach einer län­ge­ren Flug­pau­se hat die Flie­ge­rei wie­der einen festen Bestand­teil in ihrem Leben – in der Luft und am Boden: Gemein­sam mit ihrem Mann baut sie in der Frei­zeit ein Nurflügel-Flugzeug.

2018 ver­öf­fent­lich­te sie ihren ersten Roman »Tau­sche Pumps für ein Stück Him­mel«. Im Urlaub führt es die Fami­lie regel­mä­ßig zum Klet­tern, Wan­dern, Ent­span­nen und zum Flie­gen in die Frän­ki­sche Schweiz. Da die Autorin die Gegend in ihr Herz geschlos­sen hat, wur­de sie zum Schau­platz ihrer Geschich­ten. Und es sind bereits wei­te­re Geschich­ten rund um die fik­ti­ve »Flug­schu­le Frän­ki­sche Schweiz« in Arbeit.