Fron­leich­nam im Bam­ber­ger Dom Got­tes­dienst wird per Live­stream über­tra­gen

Bam­berg. Das Fron­leich­nams­fest auf dem Bam­ber­ger Dom­berg wird in die­sem Jahr mit einem fest­li­chen Got­tes­dienst im Dom gefei­ert. Die tra­di­tio­nel­le gro­ße Pro­zes­si­on durch die Stadt, an der sonst Tau­sen­de Gläu­bi­ge teil­neh­men, fällt wegen der Coro­na-Pan­de­mie aus. Das Pon­ti­fi­kal­amt mit Erz­bi­schof Lud­wig Schick beginnt am Don­ners­tag, 11. Juni, um 9.30 Uhr. Da im Dom die Zahl der Besu­cher durch das Infek­ti­ons­schutz­kon­zept auf 80 begrenzt ist, besteht eine Aus­weich­mög­lich­keit auf dem Dom­platz, wo in begrenz­ter Anzahl wei­te­re Sitz­plät­ze mar­kiert sind und der Got­tes­dienst per Laut­spre­cher über­tra­gen wird. Im Anschluss wer­den Erz­bi­schof Schick und der lit­ur­gi­sche Dienst das Aller­hei­lig­ste in der Mon­stranz in einer klei­nen Pro­zes­si­on durch das Für­sten­por­tal nach drau­ßen und durch die Adams­pfor­te wie­der in den Dom tra­gen. Dabei wird der Erz­bi­schof den Eucha­ri­sti­schen Segen ertei­len. Der Got­tes­dienst wird per Live­stream auf www​.you​tube​.com/​e​r​z​b​i​s​t​u​m​b​a​m​b​erg über­tra­gen.