Ste­gau­rach: Hein­rich und Ange­li­ka Kreß erhal­ten Pfle­ge­me­dail­le

Foto: Rudolf Mader

Land­rat Johann Kalb hat­te die Ehre, dem Ehe­paar Kreß aus Ste­gau­rach die Aus­zeich­nung des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les über­ge­ben zu dür­fen: Die Ver­dien­ste von Hein­rich und Ange­li­ka Kreß wur­den mit der Pfle­ge­me­dail­le gewür­digt.

Das Ehe­paar Kreß pflegt seit sei­nem Unfall im Sep­tem­ber 2007 den gemein­sa­men Sohn, der seit­dem auf umfas­sen­de Hil­fe ange­wie­sen ist. Bei­de beglei­te­ten den Sohn zu den vie­len Kli­nik­auf­ent­hal­ten und stan­den ihm den Ope­ra­tio­nen bei. Mit viel Lei­den­schaft und Lie­be pfle­gen sie den Sohn auf­op­fe­rungs­voll und schrän­ken sich dafür selbst ein. Sie bau­ten das Eigen­heim z.B. behin­der­ten­ge­recht um, Herr Kreß ging für die Pfle­ge in den Vor­ru­he­stand.

„Sie sind ein leuch­ten­des Bei­spiel, wie ein an Näch­sten­lie­be ori­en­tier­tes Leben aus­se­hen kann, das ist heu­te lei­der nicht mehr selbst­ver­ständ­lich“, zeig­te sich der Land­rat beein­druckt.