Finan­zi­el­le Unter­stüt­zung der Stadt­wer­ke Bam­berg für Vereine

Regio­na­le Ver­ei­ne und gemein­nüt­zi­ge Ein­rich­tun­gen kön­nen sich bei den Stadt­wer­ken Bam­berg für den Erhalt von Geld aus einem Spen­den­topf bewer­ben. Auf die­ses Ange­bot weist der Stadt­ver­band für Sport Bam­berg hin. Nicht nur für Ver­ei­ne, die auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie in finan­zi­el­le Schwie­rig­kei­ten gera­ten sind, ist dies ein gutes Ange­bot: “Für vie­le klei­ne Sport­ver­ei­ne und Ein­rich­tun­gen ist die Spen­de der Stadt­wer­ke ein wich­ti­ges soli­da­ri­sches Signal an die Stadt­ge­sell­schaft. Schon klei­ne Beträ­ge kön­nen hier Gro­ßes bewir­ken. Herz­li­chen Dank”, sagt stell­ver­tre­tend für den Stadt­ver­band für Sport des­sen Vor­stands­mit­glied Wolf­gang Gra­der. Bewer­ben kön­nen sich Ver­ei­ne und Insti­tu­tio­nen, die Strom- oder Gas­kun­de der Stadt­wer­ke in Bam­berg, Hall­stadt und Ste­gau­rach sind. Zudem muss es sich um ein Pro­jekt aus den Berei­chen Sozia­les, Bil­dung, Sport, Kul­tur oder Umwelt han­deln. Bewer­bungs­schluss ist der 15. Juni und 15. Dezem­ber. Mehr Infor­ma­tio­nen gibt es online unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de.
Bereits Ende April hat­te der Stadt­ver­band für Sport Bam­berg auf das Son­der­spen­den­bud­get der Spar­kas­se Bam­berg auf­merk­sam gemacht. Das Kre­dit­in­sti­tut gab Ver­ei­nen aus dem Stadt­ge­biet oder dem Land­kreis Bam­berg bis Ende Mai die Mög­lich­keit, sich für den Erhalt einer Spen­de zu bewerben.