Forch­heim: “Die Freu­de soll mit uns sein” – Das Jun­ge Thea­ter Forch­heim (JTF) bekommt Unter­stüt­zung

as Foto zeigt Yvonne Kef­fer­stein, den Künst­ler Georg Neu­tz­ner, mich (Sig­rid Wag­ner, Pro­jekt­as­si­sten­tin des jtf) und Robert Hüb­sch­mann, einen unse­rer bei­den Vor­stands­vor­sit­zen­den / Foto: Stef­fen Lech­ner

Solan­ge im Jun­gen Thea­ter die Spots aus und die Keh­len trocken blei­ben, hat Georg Neu­tz­ner etwas mehr Zeit. Die hat der Lin­ol­schnitt-Künst­ler aus Kir­cheh­ren­bach, der sich sonst regel­mä­ßig ehren­amt­lich in der theater­ei­ge­nen The­ken­grup­pe enga­giert, nun für ein spon­ta­nes Kul­tur-Hilfs­pro­jekt genutzt. Er möch­te, dass sei­ne krea­ti­ve Lin­ol­schnitt-Kunst dem jtf zugu­te kommt und hat kur­zer­hand eine limi­tier­te Son­der­se­rie gedruckt.

Unter dem Arbeits­ti­tel “May some Fun…” sind im Hand­druck zwan­zig Uni­ka­te ent­stan­den, die für 30 Euro ab sofort im Lot­to- und Ticket­shop Kef­fer­stein in der Hor­schuch­al­le 21 erhält­lich sind. Den Rein­erlös spen­det Georg Neu­tz­ner, den man im Kul­tur­kel­ler und auch anders­wo als den „Schorsch” kennt, an das Jun­ge Thea­ter Forch­heim. Ver­bun­den natür­lich mit der Vor­freu­de dar­auf, dort oder an ande­rer Stel­le bald wie­der das ein oder ande­re Getränk an Kul­tur­be­gei­ster­te Gäste aus­zu­schen­ken.

Das Thea­ter­team ist begei­stert von die­ser ideen­rei­chen Unter­stüt­zung – sind die Zei­ten doch gera­de nicht leicht für Kul­tur­ma­cher und ein regu­lä­rer Spiel­be­trieb aktu­ell über­all eine Rech­nung mit meh­re­ren Unge­wis­sen. Das hält die Forch­hei­mer Thea­ter-Crew jedoch nicht davon ab, gera­de neue Ideen rei­fen zu las­sen und so soll es im Herbst mit einem neu­en Pro­jekt in die Herbst­spiel­zeit gehen. Erste wei­te­re Details dazu sind nach den Pfingst­fe­ri­en zu erwar­ten. Blei­ben wir gespannt, wann der Vor­hang sich wie­der öff­net und bis dahin… möge ein biß­chen Freu­de mit uns sein.

Infos zum Kunst­druck:

Lin­ol­schnitt auf A4
Yoda und Jon­gla­ge – MAY SOME FUN
Indi­vi­du­ell gedruckt (jeder Druck ein num­me­rier­tes Uni­kat)
Auf­la­ge nur 20 Stück
Preis 30,- EUR