Neue Mit­glie­der für die Sicher­heits­wacht Kulm­bach

Neue Mit­glie­der für die Kulm­ba­cher Sicher­heits­wacht / Bild: Poli­zei Kulm­bach

Die Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach konn­te für ein Ehren­amt in der Sicher­heits­wacht 9 Per­so­nen, davon 5 Frau­en begei­stern.

KULM­BACH. Seit bei­na­he 25 Jah­ren lei­stet die Sicher­heits­wacht in Kulm­bach einen wesent­li­chen Bei­trag für die öffent­li­che Sicher­heit und Ord­nung im Stadt­ge­biet. Sie ist ein wich­ti­ges Bin­de­glied zwi­schen Bevöl­ke­rung und Poli­zei und ist auf ihren Strei­fen­gän­gen Ansprech­part­ner für Sor­gen und Nöte der Bür­ger.

Am Mon­tag wur­den den Anwär­tern durch den Dienst­stel­len­lei­ter der PI Kulm­bach, EPHK Hüb­ner, ihre Anstel­lungs­ur­kun­de für die­ses Ehren­amt über­reicht. Nach der Bewer­bung und einem Aus­wahl­ge­spräch durch­lie­fen die Anwär­ter ein umfang­rei­ches Aus­bil­dungs­pro­gamm über 40 Unter­richts­ein­hei­ten. Die­ses wird vom baye­ri­schen Innen­mi­ni­ste­ri­um vor­ge­ge­ben und wur­de in Koope­ra­ti­on mit der PI Bam­berg-Stadt durch­ge­führt. Neben straf­recht­li­chen Bestim­mun­gen wur­den auch das Sicher­heits­wacht­ge­setz, Orts­recht, Erste-Hil­fe-Maß­nah­men und das kor­rek­te Ver­hal­ten gegen­über dem Bür­ger unter­rich­tet.

Die Sicher­heits­wacht Kulm­bach ist der­zeit mit gut 20 Frei­wil­li­gen gut auf­ge­stellt. Sie ver­rich­ten ihren Dienst in der Uni­form für die Sicher­heits­wacht vor­wie­gend im Stadt­ge­biet.

Ab dem 01. Juni dür­fen die Anwär­ter nun ihrem Neben­amt nach­ge­hen. Hier wer­den sie anfangs von erfah­re­nen und lang­jäh­ri­gen Mit­glie­dern der Sicher­heits­wacht beglei­tet.