ZBFS Bay­reuth: Würz­bur­ger Pro­the­sen­samm­lung „Second Hand“ geht online

Punkt­ge­nau zum Inter­na­tio­na­len Muse­ums­tag 2020 digi­tal, am 17. Mai 2020, ist die Web­site der Würz­bur­ger Pro­the­sen­samm­lung „Second Hand“ freigeschaltet.

„Second Hand“ spannt einen wei­ten Bogen von der Geschich­te und Ent­wick­lung der Ortho­pä­die, Inter­views mit betrof­fe­nen Per­so­nen, tat­säch­lich getra­ge­nen Pro­the­sen und Orthe­sen bis hin zur Selbst­er­fah­rung viel­fäl­ti­ger kör­per­li­cher Beeinträchtigungen.

„Wir freu­en uns sehr, dass die Würz­bur­ger Pro­the­sen­samm­lung nun auch digi­tal besucht wer­den kann“, sagt Dr. Nor­bert Koll­mer, Prä­si­dent der Lan­des­be­hör­de Zen­trum Bay­ern Fami­lie und Sozia­les (ZBFS) in Bayreuth.

Das ZBFS ist die sozia­le Lan­des­be­hör­de im Res­sort des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les. Aktu­ell haben wir Kon­takt zu jedem sieb­ten Men­schen in Bay­ern. Neben viel­fäl­ti­gen Lei­stun­gen für Fami­li­en und schwer­be­hin­der­te Men­schen gehört auch die ortho­pä­di­sche Ver­sor­gung der Opfer der bei­den Welt­krie­ge zum Auf­ga­ben­port­fo­lio der Landesbehörde.

Die Web­site der Würz­bur­ger Pro­the­sen­samm­lung „Second Hand“ fin­den Sie unter www​.wuer​zbur​ger​-pro​the​sen​samm​lung​.de, den aktu­el­len Fly­er zur Samm­lung und zum Selbst­er­fah­rungs­be­reich hier.