Fami­li­en­bünd­nis Bay­reuth macht sich stark für Fami­li­en

Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger und Sig­lin­de Seid­ler-Rieß vom Fami­li­en­bünd­nis Bay­reuth machen auf die Akti­on auf­merk­sam. / Foto: Stadt Bay­reuth

BAY­REUTH – Unter dem Mot­to „Stark vor Ort, stark für Fami­lie“ betei­ligt sich das Fami­li­en­bünd­nis Bay­reuth an den bun­des­wei­ten Akti­ons­ta­gen rund um den Inter­na­tio­na­len Tag der Fami­lie am 15.Mai. Mehr als 600 Loka­le Bünd­nis­se für Fami­li­en set­zen sich deutsch­land­weit mit zahl­rei­chen Part­nern und Unter­neh­men, Kom­mu­nen und Ver­bän­den für die Belan­ge von Fami­li­en, ins­be­son­de­re für die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf, ein. Gera­de in Kri­sen­zei­ten ste­hen Fami­li­en vor vie­len Her­aus­for­de­run­gen und sind dabei auf pass­ge­naue Unter­stüt­zung ange­wie­sen. Da auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie Ver­an­stal­tun­gen in der Öffent­lich­keit nicht mög­lich sind, beschrei­tet das Fami­li­en­bünd­nis Bay­reuth neue Wege. Um die Fami­li­en in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten nicht allei­ne zu las­sen, hat das Fami­li­en­bünd­nis Bay­reuth auf der­Home­page www​.fami​li​en​-in​-bay​reuth​.de unter der Rubrik „Ser­vice“ wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen und Hilfs­an­ge­bo­te für Fami­li­en in her­aus­for­dern­den Zei­ten zusam­men­ge­stellt. Fami­li­en fin­den hier auch Hin­wei­se auf Ansprech­part­ner und Bera­tungs­stel­len, die ihnen bei Fra­gen, die gera­de jetzt auf­tre­ten, Hil­fe und Unter­stüt­zung bie­ten. Zudem sind auch Tipps für Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten für Kin­der zu fin­den und es wer­den Mög­lich­kei­ten auf­ge­zeigt, wie Fami­li­en die­se Zeit gut mit­ein­an­der über­ste­hen kön­nen. Um zusätz­lich auch vor Ort die Ange­bo­te des Fami­li­en­bünd­nis­ses kom­mu­ni­zie­ren zu kön­nen, koope­riert das Fami­li­en­bünd­nis mit dem Rot­main-Cen­ter Bay­reuth. Dort wur­den meh­re­re Papp­fi­gu­ren mit Infos über die Ange­bo­te für Fami­li­en auf­ge­stellt. Der­zeit ent­steht noch eine Pla­kat­ak­ti­on, die das star­ke Netz­werk vor Ort in Bil­dern dar­stel­len wird.