MdB Lau­nert bie­tet Frei­wil­li­ges Sozia­les Jahr (FSJ) im Deut­schen Bun­des­tag

“Par­la­men­ta­ri­sche Arbeit haut­nah mit­er­le­ben”

Silke Launert. Fotograf: Tobias Koch

Sil­ke Lau­nert. Foto­graf: Tobi­as Koch

Jun­ge Leu­te, die sich für Poli­tik inter­es­sie­ren und ger­ne ein­mal in den Arbeits­all­tag des Bun­des­tags und sei­ner Abge­ord­ne­ten hin­ein­schnup­pern möch­ten, ruft die CSU-Abge­ord­ne­te Dr. Sil­ke Lau­nert (Bayreuth/​Forchheim) auf, sich bei ihr für ein Frei­wil­li­ges Sozia­les Jahr (FSJ) zu bewer­ben. Auf­ge­ru­fen sind alle 16 bis 27-jäh­ri­gen aus dem Wahl­kreis, die ger­ne ein­mal die par­la­men­ta­ri­sche Arbeit im Deut­schen Bun­des­tag in Ber­lin haut­nah mit­zu­er­le­ben möch­ten.

Bei Lau­nert war die Freu­de beson­ders groß, dass sie einem jun­gen Men­schen die­se Mög­lich­kei­ten dazu anbie­ten kann. Hin­ter­grund ist, dass es für den Bun­des­tag nur ins­ge­samt 20 Plät­ze für ein sol­ches FSJ gibt. Es wür­de am 1. Sep­tem­ber 2020 star­ten und genau ein Jahr lang dau­ern.

Das FSJ soll einen Bei­trag dazu lei­sten, Poli­tik und Demo­kra­tie für jun­ge Men­schen begreif­bar zu machen, und ihnen Grund­la­gen für selbst­ver­ant­wort­li­ches enga­gier­tes Han­deln in einer demo­kra­ti­schen Gesell­schaft mit­zu­ge­ben.

Bewer­bun­gen für das FSJ bei Dr. Sil­ke Lau­nert im Deut­schen Bun­des­tag sind bis zum 19. Juni per E‑Mail mög­lich. Die Adres­se lau­tet silke.​launert@​bundestag.​de. Die Bewer­bung soll­te dabei ein per­sön­li­ches Moti­va­ti­ons­schrei­ben, einen Lebens­lauf sowie gege­be­nen­falls ein Abschluss­zeug­nis ent­hal­ten. Inter­es­sen­ten kön­nen sich bei wei­te­ren Fra­gen unter Tele­fon 030÷227−79345 auch an das Büro wen­den.