Kem­mern: Nach Über­griff auf 20jährigen ermit­telt nun die Kri­mi­nal­po­li­zei und bit­tet die Bevöl­ke­rung um Hin­wei­se

Symbolbild Polizei

KEM­MERN, LKR. BAM­BERG. Meh­re­re unbe­kann­te Män­ner grif­fen am frü­hen Sonn­tag­mor­gen einen 20-Jäh­ri­gen an und ver­letz­ten ihn. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und sucht Zeu­gen. Nach der­zei­ti­gen Erkennt­nis­sen geriet der jun­ge Mann, kurz nach 1.15 Uhr, mit einer Per­so­nen­grup­pe zunächst ver­bal in Streit. In der Pfar­rer-End­res-Stra­ße kam es dann zu einem Geran­gel mit einem der Män­ner. Als sich zwei wei­te­re Grup­pen­mit­glie­der betei­lig­ten, ging der 20-Jäh­ri­ge zu Boden. Einer der Täter ver­letz­te das Opfer dann noch mit Schlä­gen bezie­hungs­wei­se Trit­ten. Anschlie­ßend ergrif­fen die Unbe­kann­ten die Flucht. Nach­dem die Poli­zei ver­stän­digt wor­den war, fahn­de­ten meh­re­re Strei­fen­be­sat­zun­gen nach den Tätern. Der 20-Jäh­ri­ge muss­te sich in ärzt­li­che Behand­lung bege­ben. Zwei der Gesuch­ten wer­den als zir­ka 18 Jah­re alt und etwa 180 Zen­ti­me­ter groß beschrie­ben. Einer soll eine kräf­ti­ge Figur und süd­län­di­sches Aus­se­hen haben. Der ande­re Mann, ver­mut­lich Ost­eu­ro­pä­er, war schwarz geklei­det, er trug eine schwar­ze Dau­nen­we­ste der Mar­ke „The North Face” und eine schwar­ze Cargo­ho­se. Zeu­gen, die Hin­wei­se zur Iden­ti­tät der Täter und/​oder zu ihrem Auf­ent­halts­ort geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 zu mel­den.