Elek­tro­mo­bi­li­täts­kon­zept schrei­tet für Land­kreis ERH und Gemein­den voran

Kosten­lo­se Fuhr­park­un­ter­su­chung für Unter­neh­men in Erlangen-Höchstadt

Die aktu­el­le Situa­ti­on stellt Unter­neh­men wei­ter­hin vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Da Dienst‑, Fir­men- und Pri­vat-Fahr­zeu­ge vie­ler­orts still­ste­hen, emp­feh­len die Kli­ma­schutz­be­auf­trag­ten des Land­krei­ses jetzt bestehen­de Struk­tu­ren wie das betrieb­li­che Mobilitäts­management unter die Lupe zu neh­men, womit sich lang­fri­stig auch Aus­ga­ben redu­zie­ren lassen.

Kosten­lo­se Fuhr­park­un­ter­su­chung für Unternehmen

Der Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt bie­tet Unter­neh­men die Mög­lich­keit, eine kosten­lo­se Ana­ly­se ihrer Fuhr­parks durch die Mobi­li­täts­werk GmbH vor­neh­men zu las­sen. Die­se unter­sucht bei­spiels­wei­se, ob Fahr­zeu­ge durch soge­nann­tes „Poo­ling“ ein­ge­spart oder wel­che elek­tri­fi­ziert wer­den kön­nen. Zudem erhal­ten Teil­neh­men­de Hand­lungs­emp­feh­lun­gen zu beglei­ten­den Maß­nah­men, bei­spiels­wei­se für die Instal­la­ti­on einer pas­sen­den Ladein­fra­struk­tur. Im Rah­men der Kon­zep­ter­stel­lung las­sen sich aller­dings nur eine begrenz­te Anzahl an ver­schie­de­nen Fuhr­parks untersuchen.

Inter­ak­ti­ve Web-Informationsveranstaltung

Am Mitt­woch, 27. Mai 2020 fin­det von 15 bis 17 Uhr eine inter­ak­ti­ve Web- Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung „Elek­tro­mo­bi­li­tät & Ladein­fra­struk­tur – Poten­zia­le für Unter­neh­men“ statt. Inter­es­sier­te kön­nen sich ger­ne beim Kli­ma­schutz­be­auf­trag­ten Simon Rebit­zer kosten­los anmel­den. Er steht ger­ne auch für Rück­fra­gen per E‑Mail an simon.​rebitzer@​erlangen-​hoechstadt.​de oder tele­fo­nisch unter 09131 8031274 zur Verfügung.

Kli­ma­schutz durch Elek­tro­mo­bi­li­tät in Erlangen-Höchstadt

Als wei­te­ren Bau­stein des inte­grier­ten Kli­ma­schutz­kon­zep­tes aus dem Jahr 2012 will der Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt mit dem Elek­tro­mo­bi­li­täts­kon­zept nun die Nut­zung von Elek­tro­mo­bi­li­tät (Car­Sha­ring, Mobi­li­täts­dreh­schei­ben, Klein­elek­tro­mo­bi­li­tät) im Kreis­ge­biet vor­an­trei­ben. Elek­tro­fahr­zeu­ge eig­nen sich beson­ders für die Nut­zung in Ver­wal­tung und Gewer­be, da Dienst­fahr­zeu­ge meist Reich­wei­ten von Elek­tro­fahr­zeu­gen zurück­le­gen und ihre Einsatz‑, Stand- und Lade­zei­ten gut plan­bar sind. Sie kön­nen Ener­gie­quel­len vor Ort nut­zen und somit einen Bei­trag zur regio­na­len Wert­schöp­fung und der Kli­ma­schutz­zie­le lei­sten. Die Mobi­li­täts­werk GmbH aus Dres­den beur­teilt die Situa­ti­on vor Ort, bin­det die Akteu­re von Anfang an mit ein und unter­stützt bei­spiels­wei­se mit (Online-)Workshops oder Fuhrparkuntersuchungen.