Bay­reuth: 40 Jah­re im Baye­ri­schen Verwaltungsdienst

Auf dem Bild, v.l.n.r., Peter Mey­er (Direk­tor der Bezirks­ver­wal­tung), Ange­la Traut­mann-Janovsky (Lei­te­rin der Sozi­al­ver­wal­tung), Hen­ry Schramm (Bezirks­tags­prä­si­dent), Tho­mas Engel­brecht (Per­so­nal­rats­vor­sit­zen­der) / Foto: Privat

Die Lei­ten­de Regie­rungs­di­rek­to­rin Ange­la Traut­mann-Janovsky, Lei­te­rin der Sozi­al­ver­wal­tung des Bezirks Ober­fran­ken, fei­er­te in die­sen Tagen ihr 40-jäh­ri­ges Jubi­lä­um im Baye­ri­schen Ver­wal­tungs­dienst. „Auch nach all die­sen Jah­ren sind Sie immer noch mit Freu­de und Enga­ge­ment bei der Arbeit und enga­gie­ren sich zusätz­lich auch ehren­amt­lich für die Jün­ge­ren in unse­rer Gesell­schaft“, stell­te Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm aner­ken­nend fest. 

Ange­la Traut­mann-Janovsky begann ihre Ver­wal­tungs-Lauf­bahn nach ihrem erfolg­reich abge­schlos­se­nen Jura­stu­di­um 1982 bei der Regie­rung von Ober­fran­ken. Dort durch­lief sie ver­schie­de­ne Sta­tio­nen, bevor sie 1996 im Job­sha­ring die Lei­tung des Geschäfts­be­reichs Sozia­les am Land­rats­amt Bay­reuth über­nahm. Hier war sie vor­ran­gig zustän­dig für das Jugend­amt. In den Jah­ren ab 2002 war sie im Land­rats­amt zusätz­lich zustän­dig für die juri­sti­sche Beglei­tung der Fusi­on des Bay­reu­ther Kli­ni­kums mit der Kli­nik Hohe War­te. 2012 über­nahm Traut­mann-Janovsky die Lei­tung der Sozi­al­ver­wal­tung des Bezirks Ober­fran­ken. Als über­ört­li­cher Trä­ger ist der Bezirk Ober­fran­ken zustän­dig für die Hil­fe zur Pfle­ge und die Ein­glie­de­rungs­hil­fe und somit Ansprech­part­ner für rund 17 000 Men­schen mit Behin­de­rung oder Pfle­ge­be­dürf­tig­keit. 125 Mit­ar­bei­ter sind in der Sozi­al­ver­wal­tung beschäftigt.

„Im Rück­blick kann ich sagen, dass ich mit dem inter­es­san­ten und aktiv gestal­ten­den Ver­wal­tungs­dienst eine gute Wahl getrof­fen habe“, so Traut­mann-Janovsky. Als Mut­ter von drei Söh­nen sei sie zudem dank­bar, dass es ihr immer mög­lich war, Beruf und Fami­lie zu vereinbaren.

„Sie sind für unse­re Bezirks­ver­wal­tung ein gro­ßer Gewinn“, stell­te Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm fest, „dank ihrer umfas­sen­den Erfah­run­gen aus ihrem Berufs­le­ben, aber auch aus den viel­fäl­ti­gen ehren­amt­li­chen Tätig­kei­ten machen Sie einen her­vor­ra­gen­den Job.“

Ange­la Traut­mann-Janovsky war lan­ge Zeit ehren­amt­lich enga­giert in der Jugend­ar­beit im Bay­reu­ther Stadt­teil Alt­stadt, hat dort 1996 den Ver­ein Treff ‑Ver­ein für Kin­der- und Jugend­be­treu­ung mit­ge­grün­det und war bis 2018 erste Vor­sit­zen­de. Meh­re­re Wahl­pe­ri­oden war sie im Kir­chen­vor­stand der Bay­reu­ther Erlö­ser­kir­che enga­giert. Seit 2018 ist Traut­mann-Janovsky zudem ehren­amt­lich als Justi­tia­rin und Kon­ven­ti­ons­be­auf­trag­te des BRK Kreis­ver­ban­des Bay­reuth tätig.