Natur­fo­to­aus­stel­lung „Blu­men­freu­de“ im Land­rats­amt Bam­berg

Aus­stel­lung mit Wild­blu­men­fo­tos von Caro­lyn C. Czi­chos vom 18. Mai bis 17. Juli 2020

Unter dem Mot­to „Blu­men­freu­de“ zeigt die Sas­s­an­fahr­ter Foto­gra­fin und Künst­le­rin Caro­lyn C. Czi­chos, Künst­ler­na­me cos­ma ter­ra ccc, eine Aus­wahl an Wild­blu­men­fo­tos im Land­rats­amt Bam­berg. Die Aus­stel­lung ist vom 18. Mai bis zum 17. Juli im Ein­gangs­be­reich in den Vitri­nen neben der Info­thek zu den Öff­nungs­zei­ten zu besich­ti­gen. Wegen der Coro­na­vi­rus-Situa­ti­on wer­den die Aus­stel­lungs­be­su­cher gebe­ten inner­halb des Land­rats­amts die dafür gel­ten­den Rege­lun­gen zu befol­gen, wie das Tra­gen von Mund­schutz­mas­ken sowie die Ein­hal­tung der Abstands­re­ge­lun­gen von 1,5 – 2 Meter zu ande­ren Besu­chern und Mit­ar­bei­tern.

Die Fotos der Wild­blu­men­aus­stel­lung ent­stan­den in die­sem Früh­jahr und zeu­gen von der sehr gro­ßen Lie­be der Foto­gra­fin zur Natur, spe­zi­ell für die Schön­heit von Wild­blu­men. Die mei­sten Fotos stam­men von den natur­be­las­se­nen Wie­sen- und Wald­ge­bie­ten um Orts­tei­le des Mark­tes Hirschaid wie Sas­s­an­fahrt und der Reg­nitzau. Die künst­le­ri­sche Her­an­ge­hens­wei­se von Caro­lyn C. Czi­chos ist es, sich durch Nah­auf­nah­men oder so genann­ten Makro­fo­tos dem Wesen der Blu­men­pflan­ze zu nähern und ihr somit den besten Aus­druck zu ver­lei­hen. Dabei ach­tet die Künst­le­rin auf inter­es­san­te Licht­ein­flüs­se und eine aus­ge­wo­ge­ne Gesamt­kom­po­si­ti­on auch in Hin­blick auf einen stim­mungs­vol­len Hin­ter­grund. In den dadurch ent­ste­hen­den Blu­men­por­traits eröff­nen sich visu­el­le Ein­drücke der indi­vi­du­el­len For­men und Far­ben der jewei­li­gen Wild­pflan­ze. Der Betrach­ter erkennt Fein­de­tails, die sonst im Ver­bor­ge­nen blei­ben.

Die Col­la­ge­künst­le­rin und Foto­gra­fin, Caro­lyn C. Czi­chos foto­gra­fiert bereits seit ihrer Kind­heit. Nach ihrer ersten Natur­fo­to­aus­stel­lung, die 2019 eben­falls im Land­rats­amt Bam­berg statt­fand, ist dies ihre zwei­te Foto­aus­stel­lung.