Pro­blem­müll­samm­lung des Land­krei­ses Bam­berg star­tet wie­der ab 16. Mai 2020

Ent­fal­le­ne Samm­lun­gen wer­den nach­ge­holt – maxi­mal 3 Eimer Wandfarbe

Am Sams­tag, 16. Mai 2020 wird die bedingt durch das Coro­na-Virus unter­bro­che­ne Sam­mel­tour für „gefähr­li­che Abfäl­le“ im Land­kreis wie­der auf­ge­nom­men. Dem Land­kreis ist dabei nach Abstim­mung mit dem ein­ge­setz­ten Ent­sor­gungs­dienst­lei­ster und den betrof­fe­nen Gemein­de­ver­wal­tun­gen zusätz­lich gelun­gen, Aus­weich­ter­mi­ne für die ent­fal­le­nen Sam­mel­ter­mi­ne vom 28. März 2020, 4. April 2020 und 18. April 2020 zu fin­den. Die­se Maß­nah­me soll zu einer Ent­zer­rung der Anlie­fe­rungs­strö­me füh­ren und damit ver­bun­den den Bür­ger­in­nern und Bür­gern mög­lichst War­te­zei­ten und wei­te­re Wege ersparen.

Die Abfall­wirt­schaft macht dar­auf auf­merk­sam, dass Anlie­fe­rer die all­ge­mei­nen von der baye­ri­schen Staats­re­gie­rung vor­ge­ge­be­nen Sicher­heits­re­geln (z. B. Sicher­heits­ab­stand, Husten- bzw. Nie­seti­ket­te, usw.) berück­sich­ti­gen müs­sen. Fer­ner wird das Tra­gen eines Mund­schut­zes („Com­mu­ni­ty-Mas­ke“) drin­gend empfohlen.

Wie gewohnt steht ein Sam­mel­fahr­zeug des vom Land­kreis beauf­trag­ten Ent­sor­gungs­dienst­lei­sters in ver­schie­de­nen Gemein­den zeit­wei­se zur Ver­fü­gung, um „gefähr­li­che“ Abfäl­le ent­ge­gen zu neh­men, die nicht über die Rest­müll­ton­ne ent­sorgt wer­den dürfen.

Dazu gehö­ren bei­spiels­wei­se Behäl­ter, Fla­schen oder Tuben, mit den oran­gen Gefahr­stoff­sym­bo­len „ätzend“, „gesund­heits­schäd­lich“, „rei­zend“, „leicht­ent­zünd­lich“, „gif­tig“ bzw. „sehr gif­tig“. Auch Holz­schutz­mit­tel, Ener­gie­spar­lam­pen (jedoch kei­ne Leucht­stoff­röh­ren; die­se bit­te zum Wert­stoff­hof!), Feu­er­lö­scher und Bat­te­rien kön­nen abge­ge­ben wer­den. Nicht ange­nom­men wer­den dage­gen u. a. Alt­öl (Ver­bren­nungs­mo­to­ren- oder Getrie­be­öl), Ölfil­ter, asbest­hal­ti­ge Abfäl­le, Alt­rei­fen und Druckgasflaschen.

Hin­wei­se zur Samm­lung „gefähr­li­cher Abfälle“

  • Was­ser­lös­li­che Wand­far­ben (Disper­si­ons­far­ben) ent­hal­ten kei­ne gefähr­li­chen Stof­fe und gehö­ren des­halb nicht zu den „gefähr­li­chen Abfäl­len“. Eimer mit ein­ge­trock­ne­ten Wand­far­ben oder lee­re Eimer sind daher von der Annah­me aus­ge­schlos­sen. Sind Far­ben noch flüs­sig, kön­nen maxi­mal drei Eimer abge­ge­ben wer­den; Mehr­men­gen müs­sen abge­wie­sen wer­den! „Pin­sel­rei­ne“ Kunst­stoff­ei­mer kön­nen über den gel­ben Sack ent­sorgt oder am Wert­stoff­hof abge­ge­ben wer­den, da es sich um eine Ver­kaufs­ver­packung han­delt. Ein Aus­wa­schen der Eimer ist nicht erfor­der­lich! Sind noch flüs­si­ge Farb­re­ste vor­han­den, soll­te man die­se voll­stän­dig ein­trock­nen las­sen. Die getrock­ne­ten Farb­stücke gehö­ren in die Rest­müll­ton­ne, Eimer wie­der­um in den gel­ben Sack / Wertstoffhof.
  • Nur „haus­halts­üb­li­che Men­gen“! Fal­len grö­ße­re Men­gen „gefähr­li­che Abfäl­le“ an, bei­spiels­wei­se aus Haus­halts­auf­lö­sun­gen oder dem gewerb­li­chen Bereich, neh­men Sie bit­te Kon­takt mit der Abfall­be­ra­tung des Land­krei­ses auf.
  • Glei­ches gilt für mög­li­che grö­ße­re Men­gen, die durch Auf­räum­ak­tio­nen in den letz­ten Wochen zusam­men­ge­stellt wur­den. Bit­te lagern Sie, sofern mög­lich, Pro­blem­ab­fäl­le bis zur über­näch­sten Samm­lung im Herbst wei­ter­hin sicher. Der­ar­ti­ge Abfäl­le dür­fen in kei­nem Fall den Rest­müll­be­häl­tern oder Dosen­con­tai­nern zuge­führt werden.
  • Alt­öl (Ver­bren­nungs­mo­to­ren- oder Getrie­be­öl) ist von der Annah­me aus­ge­schlos­sen. Der Han­del ist auf­grund des Alt­öl­ge­set­zes zur Rück­nah­me der gekauf­ten Men­ge verpflichtet.
  • Alt­lacke/-far­ben (löse­mit­tel­hal­tig): Dosen und Behäl­ter aus Metall mit voll­stän­dig ein­ge­trock­ne­ten Far­ben und Lacken sind Rest­ab­fall, da das schäd­li­che Lösungs­mit­tel bereits ver­dampft ist. Eine Abga­be bei der Pro­blem­ab­fall­samm­lung ist nicht mehr not­wen­dig. Rest­ent­leer­te metal­li­sche Gebin­de (z. B. Metall­ei­mer für Dick­schicht­far­be, Farb­do­sen, …) kön­nen als Schrott an den Wert­stoff­hö­fen im Land­kreis abge­ge­ben werden.
  • Grund­sätz­lich soll­ten „gefähr­li­che Abfäl­le“ in der Ori­gi­nal­ver­packung abge­ge­ben wer­den, um die Ein­grup­pie­rung zu erleich­tern. Die maxi­ma­le Gebin­de­grö­ße beträgt 25 Liter. Grö­ße­re Eimer oder Kani­ster sind, wie in ande­ren Land­krei­sen auch, von der Annah­me ausgeschlossen.

Bei Fra­gen ste­hen die Mit­ar­bei­ter des Fach­be­reichs Abfall­wirt­schaft unter den Ruf­num­mern 0951/85–706 bzw. 85–708 sehr ger­ne zur Verfügung.

Die Etap­pen der Sam­mel­tour im Überblick

Sams­tag, 16. Mai 2020

  • Ebrach (Park­platz am Schwimm­bad) 8:30 – 9:30 Uhr
  • Burg­wind­heim (Bau­hof der Gemein­de, Sied­lungs­stra­ße 7) 9:45 – 10:45 Uhr
  • Bur­ge­brach (Park­platz neben der Stei­ger­wald­hal­le) 11:15 – 12:45 Uhr
  • Schön­brunn (in der Stra­ße „Damm­weg“) 13:00 – 13:30 Uhr
  • Lis­berg (Fest­platz unter­halb der Burg Lis­berg) 13:45 – 14:15 Uhr

Sams­tag, 23. Mai 2020

  • Ger­ach (Park­platz Leim­bach­tal­hal­le) 8:30 – 9:30 Uhr
  • Recken­dorf (Platz am ASV Sport­ge­län­de) 9:45 – 10:45 Uhr
  • Bau­nach (Park­platz hin­ter dem Fried­hof) 11:00 – 12:00 Uhr
  • Lau­ter (Park­platz beim Fried­hof, Lan­ge Stra­ße) 12:15 – 13:00 Uhr
  • Ober­haid (Bach­stra­ße, neben Fest­platz) 13:15 – 14:15 Uhr

Mitt­woch, 27. Mai 2020 (ent­fal­le­ner Ter­min 28. März 2020)

  • Sas­s­an­fahrt (frü­he­rer Fest­platz am Damm­weg 7) 8:30 – 9:30 Uhr
  • Mem­mels­dorf (Fest­platz auf dem Sport­ge­län­de des SC Lich­ten­ei­che) 10:00 – 11:30 Uhr
  • Wat­ten­dorf (Park­platz vor Wat­ten­dorf) 12:00 – 12:30 Uhr
  • Sta­del­ho­fen, OT Stein­feld (Park­platz an der VG Stein­feld) 12:50 – 13:35 Uhr
  • Königs­feld (Bau­hof der Fa. Bezold, vor der Werks­hal­le) 13:50 – 14:20 Uhr

Mitt­woch, 3. Juni 2020 (ent­fal­le­ner Ter­min 4. April 2020)

  • Ste­gau­rach (gemeind­li­cher Bau­hof, Hart­lan­de­ner Stra­ße) 8:30 – 10:00 Uhr
  • Wals­dorf (Häck­sel­platz am Sport­ge­län­de) 10:15 – 11:00 Uhr
  • Prie­sen­dorf, OT Neu­hau­sen (Feu­er­wehr­vor­platz, Weiß­berg­stra­ße) 11:15 – 12:00 Uhr
  • Bisch­berg (Bau­hof der Gemein­de am Lein­tritt) 12:30 – 14:00 Uhr
  • Viereth-Trun­stadt (Park­platz vor der Feu­er­wehr­hal­le in Viereth) 14:15 – 15:15 Uhr

Sams­tag, 13. Juni 2020

  • Asch­bach (Park­platz am Sportheim/​Skaterplatz) 8:30 – 9:30 Uhr
  • Schlüs­sel­feld (Park­platz am Sport­heim) 9:45 – 10:45 Uhr
  • Pom­mers­fel­den (Park­platz am Sport­heim) 11:15 – 12:15 Uhr
  • Frens­dorf (Park­platz am Fried­hof) 12:30 – 13:30 Uhr
  • Reun­dorf (Fest­platz) 13:45 – 14:45 Uhr
  • Pett­stadt (Park­platz am Sport­ge­län­de Ham­mer­statt) 15:00 – 16:00 Uhr

Sams­tag, 4. Juli 2020

  • Hall­stadt (Park­platz beim Sport­heim des SVH) 8:30 – 10:00 Uhr
  • Brei­ten­güß­bach (Park­platz am Ten­nis­heim, Schul­stra­ße) 10:15 – 11:45 Uhr
  • Scheß­litz (Park­platz am alten Bahn­hof) 12:15 – 13:45 Uhr
  • Mem­mels­dorf (gemeind­li­cher Bau­hof, Bahn­hof­stra­ße) 14:00 – 15:30 Uhr

Sams­tag, 11. Juli 2020

  • Bur­ge­brach (Park­platz neben der Stei­ger­wald­hal­le) 8:30 – 10:00 Uhr
  • Ste­gau­rach (gemeind­li­cher Bau­hof, Hart­lan­de­ner Stra­ße) 10:30 – 12:00 Uhr
  • Hirschaid (Leim­hüll 33, gemeind­li­cher Bau­hof) 12:30 – 14:30 Uhr

Sams­tag, 1. August 2020 (ent­fal­le­ner Ter­min 18. April 2020)

  • Hei­li­gen­stadt (Wert­stoff­hof, Win­kel­lei­te) 8:30 – 9:30 Uhr
  • Pödel­dorf (Park­platz am Sport­ge­län­de des SC Pödel­dorf) 10:15 – 11:15 Uhr
  • But­ten­heim (Hof des Rat­hau­ses, Haupt­stra­ße 15) 11:45 – 12:45 Uhr
  • Alten­dorf (vor dem Feu­er­wehr­haus, Bam­ber­ger Stra­ße) 13:00 – 13.30 Uhr
  • Hirschaid (Leim­hüll 33, gemeind­li­cher Bau­hof) 13:45 – 15:45 Uhr