Bam­ber­ger JB-Stif­tung beschenkt Dia­ko­nie-Mit­ar­bei­ten­de

2000 Des­in­fek­ti­ons­fläsch­chen als Dan­ke­schön

Übergabe im Diakonie-Seniorenzentrum Katharina von Bora in Litzendorf (v.l. Einrichtungsleiter Michael Wagner, Vorstand der JB-Stiftung Josef Badum, Manuela Gänstaller, Mitarbeiterin im Katharina von Bora, und Cajetan Schreiner, Stiftungsvorstand).

Über­ga­be im Dia­ko­nie-Senio­ren­zen­trum Katha­ri­na von Bora in Lit­zen­dorf (v.l. Ein­rich­tungs­lei­ter Micha­el Wag­ner, Vor­stand der JB-Stif­tung Josef Badum, Manue­la Gän­stal­ler, Mit­ar­bei­te­rin im Katha­ri­na von Bora, und Caje­tan Schrei­ner, Stif­tungs­vor­stand).

Je zwei Fläsch­chen mit Des­in­fek­ti­ons­mit­tel für den pri­va­ten Gebrauch: Die­ses Geschenk mach­te die Bam­ber­ger JB-Stif­tung den rund 1.000 Pfle­ge­kräf­ten, die in den Pfle­ge­ein­rich­tun­gen der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim in den Regio­nen Bam­berg, Forch­heim und in Ebern arbei­ten. Die bei­den Vor­stän­de der Stif­tung brach­ten per­sön­lich die Geschen­ke in den Pfle­ge­hei­men und ambu­lan­ten Dien­sten vor­bei – natür­lich ohne die­se zu betre­ten und im gebüh­ren­den Abstand. Mit der Akti­on möch­te sich die Stif­tung bei allen Pfle­ge­kräf­ten für ihre Arbeit bedan­ken und wünscht wei­ter­hin viel Kraft.